Sie sind hier: Startseite > Bauen & Wirtschaft > Mobilität & Verkehr > Fahrrad
pfeil2

Fahrrad

Fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen

Lingen ist „Fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen“.Dieses Zertifikat des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung sowie der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Niedersachsen/Bremen gilt für die Jahre 2018 bis 2022. Bei dem Zertifizierungsverfahren stehen verschiedene Aspekte im Fokus, u.a. das Fahrradklima, die Infrastruktur, die Verkehrssicherheitsarbeit, der Berufsradverkehr und der Fahrradtourismus.

Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Fuß- und Radverkehr“

Den Radverkehr in Lingen stärken – das wollen auch die Mitglieder des Lingener Stadtrats. Mehrheitlich ist deshalb 2015 das Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Fuß- und Radverkehr“ verabschiedet worden. Auf Grundlage des Konzeptes werden Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Fahrradstadt Lingen kontinuierlich geplant und umgesetzt. Hierzu zählen u.a. die Instandhaltung und Optimierung von Radverkehrsanlagen,  die Einrichtung von Fahrradstraßen, der Ausbau von Fahrradabstellanlagen und die radfahrerfreundliche Gestaltung von Knotenpunkten.

Masterbericht Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Fuß- und Radverkehr“

Materialband Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Fuß- und Radverkehr“

Ausbau der Hauptradrouten

Die Planung von Radverkehrsnetzen orientiert sich u.a. an vorhandenen und zukünftigen Wohnvierteln, an größeren Arbeitsstätten, an Schulen und an zentralen Versorgungs- und Dienstleistungsbereichen. Aktuell wird in einem Dialog mit Lingener Stadtteilvertretern und Ortsräten das Konzept zum Ausbau der Hauptradrouten aus dem Klimaschutzteilkonzept überprüft und weiterentwickelt. Die Hauptradtouren sollen zu schnell befahrbaren und sicheren Verbindungen zwischen dem Zentrum und den umliegenden Ortsteilen ausgebaut werden. 

Radwandern

220 Kilometer ausgeschilderte Radwege führen rund um Lingen. Nähere Informationen zu den Routen im Detail sowie zu Tagestouren, Radsternfahrten, dem Emsland RADexpress oder Miet-Pedelecs finden Sie auf der Internetseite von Lingen Wirtschaft + Tourismus. Ausgangspunkt für alle Touren ist die Tourist Info (Neue Straße 3a).

Pedelecs ausleihen

Pedelecs können in der Tourist Info (Neue Straße 3) ausgeliehen werden. Jedes Rad verfügt über eine Gepäcktasche (Helm, Tourentasche o.ä. müssen selbst organisiert werden). Die Leihkosten pro Rad liegen bei 20 Euro pro Tag,  ab dem dritten Tag bei 15 Euro pro Tag.

Ladestationen für E-Bikes & Pedelecs

Ladesäulen für das Aufladen von E-Bikes und Pedelcs stehen u.a. am Neuen Rathaus, an den Linus Lingen Wasserwelten und an der EmslandArena zur Verfügung. Eine Übersicht weiterer E-Ladesäulen finden Sie hier.

Emsland RADexpress & Emsland-Touren-Ticket

Während der Radsaison fährt der Emsland RADexpress durch den Landkreis. Dabei handelt es sich um Busse mit speziellen Fahrradanhängern. An den Wochenenden sowie an allen Feier- und Brückentagen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verkehren diese Busse auf sieben Linien.

Mit dem Emsland-Touren-Ticket können Radfahrer in der Radsaison die Regional-Express Züge der WestfalenBahn zwischen Emden Außenhafen und Rheine zu besonderen Tarifen an Wochenenden und Feiertagen nutzen. Zusätzlich ist das Ticket im emsland RADexpress sowie im Fietsenbus der Grafschaft Bentheim zwischen Lingen und Nordhorn gültig.

Förderung von Lastenfahrrädern und -pedelecs

Die Stadt Lingen fördert den Kauf von Lastenfahrrädern und -pedelecs. Privatpersonen können bis zu 500 Euro bzw. 25 Prozent der Anschaffungskosten für ihr neues Lastenfahrrad oder -pedelec erstattet bekommen. Dafür reichen Sie bitte den entsprechenden Antrag mit einem Kaufangebot bei der Wirtschaftsförderung (Ansprechpartner: Jens Schröder, Tel. 0591-9144-802 oder Mail j.schroeder@lingen.de) ein. Allerdings darf der Kauf erst nach der Förderzusage erfolgen. Zudem sind gebrauchte sowie geleaste Räder von der Förderung ausgeschlossen.

Antrag Förderung von Lastenfahrrädern und -pedelcs
Merkblatt Förderrichtlinien
Richtlinie Förderung Lastenfahrrädern und -pedelecs

 

 



Fotos v.o.n.u.: Kzenon/stock.adobe.com, ©Helmut Kramer, Simon Feldker, ©Karl-Heinz Berger