Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Im Fokus
pfeil2

Lingener Lesungen 2023/2024

Volles Programm im November

Im Rahmen der Lingener Lesungen 2023/2024 gibt es gleich vier Veranstaltungen im November. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: Von historisch bis sportlich über vorweihnachtlich und eine Lesung speziell für Kinder.  

Daniel Wolf: Im Bann des Adlers (9. November)

Los geht es am Donnerstag, 9. November (19 Uhr) mit Daniel Wolf. Der Autor wird aus dem zweiten Band seiner Friesensage „Im Bann des Adlers“ rund um die friesische Familie Osinga vorlesen. Darin geht es um den 21-jährigen Schiffszimmermann Folkmar Janns Osinga, der Opfer einer perfiden Intrige wird. Verzweifelt versucht er, seine Unschuld zu beweisen. Seine Lage ist hoffnungslos – bis er den Vitalienbrüdern begegnet und sich den berüchtigten Piraten anschließt. Daniel Wolf untermalt seine Lesung mit Musik. Tickets gibt es für zehn Euro in der Tourist-Info, online und an der Abendkasse.

Alice Pantermüller: „Mein Lotta-Leben“ am 16. November

Alice Pantermüller liest am Donnerstag, 16. November (16 Uhr) aus ihrem Kinderbuch „Mein Lotta-Leben“ rund um Protagonistin Lotta Petermann. Dieses Mal reist die Zehnjährige auf Klassenfahrt nach Amrum - und dort wimmelt es nicht nur vor süßen Tieren, sondern auch vor Katastrophen. Die größte von allen: Ihr Papa reist als Ersatzlehrer mit. Die Bücher sind für Kinder ab acht Jahren geeignet. Die Tickets kosten fünf Euro und sind in der Tourist-Info, online und an der Abendkasse erhältlich.

Axel Pape: „Schöne Bescherung“ am 17. November

Vorweihnachtsstimmung gibt es am 17. November (19 Uhr) im Professorenhaus in Lingen. Axel Pape stellt seine szenische Weihnachtslesung unter die Überschrift „Schöne Bescherung“. Darin präsentiert der Theater- und Filmschauspieler Weihnachtsgeschichten der Autoren Alexander Osang und Robert Gernhardt. So entwickelt der Abend seine eigene „Weihnachtsgeschichte“ und schließt mit Humor und Gefühl die Lücke zwischen dem unschuldigen, vorfreudigen Weihnachtsempfinden unserer Kindheit und den modernen Tücken des alljährlichen Weihnachtstrubels. Die Tickets kosten 15 Euro und sind in der Tourist-Info, online, im Fachdienst Kultur und an der Abendkasse erhältlich.

John McGurk: „Aufstehen, Kilt richten, Weiterkämpfen“ am 23. November

Sportlich wird es am Donnerstag, 23. November (19 Uhr) in der Stadtbibliothek. Der gebürtige Schotte und Extremsportler John McGurk liest aus seinem Buch „Aufstehen, Kilt richten, Weiterkämpfen“. Darin berichtet er aus seinem Leben uns von seiner Berufung: dem Laufen. Seine Geschichte liest sich wie ein Thriller und macht deutlich, dass Kinderarmut stärker bekämpft werden muss. Tickets gibt es für zehn Euro in der Tourist-Info, online und an der Abendkasse.

Ausblick: Hendrik Klein und Sandra Lüpkes

Die Lingener Lesungen gehen am 18. Januar 2024 weiter: Der gebürtige Lingener Hendrik Klein liest aus seinem neuen Werk „#PAY. Wer stirbt, entscheidest du!“ Der Thriller spielt in Lingen und dreht sich um einen grausamen Serienmörder, einen zwielichtigen Kommissar und einen Wettlauf gegen die Zeit. Tickets gibt es für zehn Euro in der Tourist-Info, online und an der Abendkasse.

Die Bestsellerautorin Sandra Lüpkes liest am 8. Februar 2024 (19 Uhr) aus ihrem Roman „Das Licht im Rücken“. Der neue Roman erzählt die Geschichte der Kleinbildkamera Leica – vom ersten Schnappschuss 1914 in der hessischen Kleinstadt Wetzlar bis zu ihrer weltweiten Bedeutung während des Zweiten Weltkrieges. Auf ihrer Veranstaltungsreise liest Sandra Lüpkes aus dem Buch vor und erzählt von den wahren Begebenheiten hinter diesem Roman und der spannenden Recherche. Tickets gibt es zum Preis von zehn Euro in der Tourist-Info, online und an der Abendkasse.

Alle Lesungen im Überblick



Artikeldatum: 22. October 2023
Fotos v.o.n.u.: redaktion93/stock.adobe.com