Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Im Fokus
pfeil2

Lil Lingen – Kinderstadt zum Mitmachen

„Einmal leben, wie die Großen“ – Planspiel für Kinder in den Sommerferien

„Lil Lingen“ – die Kinderstadt zum Mitmachen: Auf dem Gelände des Gymnasiums Georgianum in Lingen wird vom 26. bis zum 30. Juli (jeweils 10 bis 16 Uhr) eine Kinderstadt aufgebaut, in der die Kinder das Sagen haben. Wie im echten Leben wird dort gearbeitet, Geld verdient und dieses für eine der Freizeitaktivitäten oder beispielsweise ein Eis investiert. Die Vielfalt der Berufe ist dabei fast so facettenreich wie im echten Leben. Ob Bäckerei, Bank, Bürgerbüro oder Designer für Kleidung und Schuhe – Jobs gibt es in „Lil Lingen“ für jedes Kind. Als besonderes Highlight wird am Ende des ersten Tages ein Kind zum Oberbürgermeister gewählt, der die Interessen aller Kinder vertritt.

Lil Lingen ist ein Angebot im Rahmen des Ferienpasses des Fachdienstes Jugendarbeit der Stadt Lingen. Bei diesem Planspiel gestalten die Kinder von Anfang an das Stadtbild. Der Fachdienst Jugendarbeit lädt die Lingener Kinder ein, ein Teil von „Lil Lingen“ zu werden und die Kinderstadt zum Leben zu erwecken.

Die Anmeldung erfolgt über den Ferienpass unter www.ferienpass-lingen.de oder direkt im Ferienpassbüro. Das fünftägige Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren und kostet regulär 45 Euro. Für Inhaber des Lingen Passes ist die Teilnahme kostenlos. Ein tägliches Mittagessen ist im Preis inbegriffen. Weitere Informationen erteilt das Ferienpassbüro (Axel Nüsse, Tel.: 0591 91245-20, E-Mail a.nuesse@lingen.de).​



Artikeldatum: 9. Juli 2021
Fotos v.o.n.u.: k.A.