Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Aktuelles > Wirtschaft
pfeil2

Stadt Lingen profitiert von Mobilfunk-Ausbau

„Wir freuen uns sehr, dass Lingen zu den ausgewählten Standorten des Programms „Wir jagen Funklöcher“ der Telekom gehört“, erklärt Oberbürgermeister Dieter Krone. „Der Ausbau wird eine deutliche Verbesserung des Mobilfunknetzes in unserer Stadt ermöglichen. Das ist enorm wichtig beispielsweise für große Datenübertragungen, aber auch die mobile Erreichbarkeit in unserer Stadt.“ Lingen gehöre sogar zu den Städten, in denen laut Aussage der Telekom fünf neue Funkmasten aufgestellt werden sollen.

Derzeit warte die Stadt noch auf genauere Informationen zum weiteren Vorgehen. Dann solle aber zügig mit den vorbereitenden Maßnahmen begonnen werden. „Die Entscheidung für Lingen zeigt uns, dass sich der Aufwand des Bewerbungsverfahrens gelohnt hat“, so der Oberbürgermeister.

Die Telekom hatte mit der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ Personen, Gruppen und Kommunen dazu aufgerufen, sich um LTE-Mobilfunkmasten zu bewerben. Bis November 2019 hatten die Bewerber Zeit, die Telekom vom eigenen Standort zu überzeugen. Im ersten Schritt waren bereits 50 Gewinner aus 640 Bewerbern ausgewählt worden. Nun sollen 50 weitere Kommunen folgen, zu denen auch Lingen zählt.  



Fotos v.o.n.u.: k.A.