Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Aktuelles > Wirtschaft
pfeil2

„Part of Port“ bietet Büros für Existenzgründer und Selbstständige

Investition von einer Million Euro – Aufwertung der Schüttorfer Straße

Existenzgründer und Selbstständige finden jetzt im Part of Port an der Darmer Hafenstraße 1 in Lingen eine neue Heimat. Direkt am Hafen gelegen bieten Geschäftsführer Thomas und Mathias Langer einen Ankerpunkt für Jungunternehmer und sind selbst Teil des neuen Netzwerks. „Für uns ist das hier auch die Wiedergeburt des Familien- und Traditionsunternehmens“, so Mathias Langer. Von 1973 bis 2004 stand „Bergmann & Langer“ für Qualität aus und in Lingen. Über viele Jahre stand der Bürotrakt dann leer. „Der Umbau und die Neueröffnung waren für uns alle auch eine Herzensangelegenheit“, erklärte Thomas Langer im Gespräch mit Oberbürgermeister Dieter Krone und Ortsbürgermeister Werner Hartke. Zusammen mit Dietmar Lager von der Wirtschaftsförderung nutzen sie die Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen.

Die Lage des Gebäudes in der Nähe des Industriegebiets sei ideal, so Oberbürgermeister Dieter Krone. „Sicherlich werden auch viele Unternehmen und Dienstleister des IndustrieParks diese kurzfristige Lösung annehmen“, ist sich das Stadtoberhaupt sicher. Ortsbürgermeister Werner Hartke ergänzte, dass der Umbau architektonisch das gesamte Areal aufwerte. Mit der neuen Zuwegung an der Schüttorfer Straße und dem verbreiterten Radweg auf dem Grundstück und auf Kosten der Firma Langer Immobilien habe man eine sehr gute Lösung gefunden.

Auf den rund 700 Quadratmetern Fläche sind die ersten Büros bereits vergeben. Neben dem Familienunternehmen Langer Projekt Plus sei beispielsweise bereits ein Unternehmen für betriebliches Gesundheitsmanagement eingezogen. Alle Interessenten finden komplett eingerichtete Büroräumlichkeiten vor. Zudem zählen eine Gemeinschaftsküche, ein Konferenz- und ein Besprechungsraum, ein Wartebereich und Empfang zu dem Angebot des „Part of Port“. Die 18 bis 20 Quadratmeter großen Büros sind möbliert und verfügen über einen schnellen Internetanschluss und Drucker. Ebenso können die Büros auf Wunsch klimatisiert werden.  Selbstständige können alternativ auch einen Arbeitsplatz im Coworking-Space anmieten und sich dort das Büro mit anderen teilen. Catering und ein E-Auto sind ebenfalls Teil des Dienstleistungsangebots  von „Part of Port“. Einen Augenmerk wird auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt, so wird der Strom für das Gebäude von einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert. Eine Ansprechpartnerin am Empfang sorgt dafür, dass eingehende Telefonate bei Abwesenheit entgegengenommen und Besucher gebührend empfangen werden. „Unser Ziel war es, Existenzgründern kurzfristige und unkomplizierte Lösungen anzubieten. Unser Rundum-Service erlaubt es unseren Mietern, sich voll und ganz auf die Unternehmensgründung konzentrieren zu können“, erklärt Thomas Langer das Konzept hinter dem neuen Angebot. Knapp ein Jahr habe der Umbau gedauert, so Mathias Langer. Rund eine Million Euro seien dabei in die neuen Räumlichkeiten geflossen.

Am 10. Mai will das Unternehmen zu einem Tag der offenen Tür einladen. Bis dahin finden Interessierte alle wichtigen Informationen und Kontaktdaten unter www.partofport.de    



Fotos v.o.n.u.: Stadt Lingen