Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Aktuelles > Wirtschaft
pfeil2

„3D-Druck Lingen“ neu gestartet

Peter Korte macht Hobby zum Beruf

Auf dem Weg zum eigenen Unternehmen „3D-Druck Lingen“ hat die Stadt Lingen Peter Korte begleitet und unterstützt. Erst kürzlich hat sich der staatlich geprüfte Techniker mit seinem Hobby nebenberuflich selbstständig gemacht und bietet individuelle 3D-Drucke an. Die Palette reicht dabei von speziellen Prototypen, über Ersatzteile bis hin zum einfachen Flaschenöffner. Dafür hat der ehemalige Hobbyist in über sechs Jahren 15 verschiedene Drucker angeschafft und konzipiert, die verschiedene Größen und Materialien abdecken können. So kann Peter Korte Materialien, wie PLA, ABS ASA, Polycarbonat (PC), Nylon und Carbon verstärkte, aber auch flexible Materialen, wie TPU/TPE und Polypropylen verarbeiten. „Ich berate meine Kunden und zeichne Ihnen auf Wunsch erste Entwürfe“, berichtet der Lingener. Dabei bekomme er den größten Teil seiner Aufträge von Privatkunden, aber auch einige Unternehmen habe er bereits bei speziellen Anfragen und Projekten unterstützt. Eine Besonderheit von Peter Korte sind beispielsweise 3D-Visitenkarten.

Zu finden ist 3D-Druck Lingen in der städtischen Immobilie am Gasthausdamm 6, die durchaus noch Platz für andere Existenzgründer und kleine Firmen bietet. Interessenten können sich gerne bei der Stadt Lingen melden. Alle Infos zum Unternehmen unter www.3d-druck-lingen.de



Fotos v.o.n.u.: Stadt Lingen, k.A., k.A.