ElternBildung-Lingen

 
Eltern und Erziehungsberechtigten beschäftigen sich oft mit denselben Themen, egal welche Schule oder Schulform das Kind besucht. ElternBildung-Lingen greift deshalb Themen zu Familie und Erziehung auf, die sich an alle Interessierten richten.
 
ElternBildung-Lingen ist aus der Initiative Eltern-Forum-Lingen hervorgegangen. Entstanden ist ein Veranstaltungsangebot, das vom Stadtelternrat zusammen mit der Verwaltung der Stadt Lingen ins
Leben gerufen wurde.
 
 
Ihr Ansprechpartner
Fachdienst Jugendarbeit
Frank Wesendrup
Jugendpflege/ -schutz
Konrad-Adenauer-Ring 40
Telefon 0591 91245-11
E-Mail: f.wesendrup@lingen.de

Organisiert werden Vorträge und Themenabende seitdem von der Stadt Lingen in Kooperation mit der Volkshochschule Lingen und dem Ludwig-Windthorst-Haus.
 
Die nächste Veranstaltung der Initiative findet am Montag, 3. September, statt. Dr. Charmaine Liebertz, Erziehungswissenschaftlerin und Autorin sowie Leiterin des Instituts für Ganzheitliches Lernen, referiert an diesem Abend zum Thema Pubertät. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Halle IV. Der Eintritt ist frei.

Zum Inhalt: Die Hormone strömen aus, die Gefühle fahren Achterbahn, die Schulleistungen lassen zu wünschen übrig und der Familienfrieden ist ständig in Gefahr. Wie verändert sich ein Pubertierender körperlich und psychisch? Was geschieht in seinem Gehirn? Die Teilnehmer lernen, das Verhalten des Pubertierenden zu Hause und in der Schule besser zu verstehen. So können sie die Chancen und Gefahren einschätzen und den Reifeprozess verständnisvoll begleiten.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.