Mobile Begleitung - mobile Kultur

 
Das Projekt „Mobile Begleitung“ des Freiwilligen-Zentrums Lingen in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Lingen richtet sich hauptsächlich an ältere Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Menschen mit Behinderungen. Durch die Mobilen Begleiter wird es diesen Menschen ermöglicht, am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilzunehmen.
 
Die Idee der "Mobilen Begleitung" ist dabei so einfach wie gut: Ein Team von freiwilligen Helferinnen und Helfern des Freiwilligen-Zentrums Lingen begleitet ältere und in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen zu Kulturveranstaltungen in der Stadt Lingen, die alleine nicht mehr teilnehmen könnten. Die Freiwilligen holen sie ab, gemeinsam besucht man das Theater, Museum oder auch Kino und dann geht es gemeinsam wieder auf den Nachhauseweg. Im Gegenzug erhalten die Freiwilligen freien Eintritt zu den einzelnen Veranstaltungen und beide Partner kommen in den Genuss eines schönen Abends zu zweit.
 
Neben dem Fachbereich Kultur der Stadt Lingen nehmen auch der Kunstverein Lingen mit der Kunsthalle, das Theaterpädagogische Zentrum, das Emslandmuseum Lingen, das Kulturforum St. Michael, das Kulturzentrum Centralkino Lingen e. V., der Verein Gelingen mit dem Seniorenkino und der Filmpalast Cine-World an der Initiative teil. Teilweise wird das Angebot auch auf den Sportbereich mit Tickets für Handballspiele der HSG Nordhorn-Lingen in der EmslandArena ausgeweitet. Die jeweiligen Einrichtungen übernehmen den Eintritt für die Kulturbegleiter. Die begleitete Person hingegen wird von zuhause abgeholt, wieder zurückgebracht und zahlt den normalen Eintrittspreis für die jeweilige Veranstaltung.
 
Alle diejenigen, die ebenfalls Mobiler Begleiter werden und diejenigen, die begleitet werden möchten, wenden sich bitte an das Freiwilligen-Zentrum in Lingen, Tel. 0591 912 46 40 oder info@freiwilligen-zentrum-lingen.de.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.