Kauffrau/-mann für Tourismus und Freizeit (m/w/d)

 

Wie wird man Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit?

 
Einstellungsvoraussetzung ist:
  • mindestens Hauptschulabschluss
 
Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Belastbarkeit
  • Sicherheit in den Grundlagen der Mathematik
  • gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC
  • Bereitschaft, in den Abendstunden sowie am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten
  • Spaß im Umgang mit anderen Menschen
 

Was macht man in diesem Beruf?

 
Das Aufgabengebiet von Kaufleuten für Tourismus und Freizeit ist sehr vielfältig: von der Vermittlung von Zimmern über touristische Auskünfte bis hin zum Marketing und zur Organisation von Veranstaltungsangeboten ist alles dabei.

So beraten Kaufleute für Tourismus und Freizeit beispielsweise Feriengäste über das regionale Tourismusangebot, unter Umständen auch in einer Fremdsprache. Sie koordinieren nach den Wünschen ihrer Kunden Freizeitangebote und geben Auskünfte über Angebote, Eintrittspreise und Öffnungszeiten verschiedener Einrichtungen. Darüber hinaus kümmern Sie sich um die Förderung des regionalen Tourismus, indem Sie Informationsbroschüren verkaufen oder verteilen und Öffentlichkeitsarbeit und Werbung durchführen. Dabei arbeiten Sie mit regionalen und überregionalen Partnern zusammen.
 

Gliederung der Ausbildung

 
Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit dauert drei Jahre.
Die praktische Ausbildung erfolgt beim Verein Lingen Wirtschaft + Tourismus e.V. (LWT).
Die theoretische Ausbildung findet an der Berufsbildenden Schule Wechloy in Oldenburg statt.

Nach etwa 1½ Jahren wird eine Zwischenprüfung durchgeführt und am Ende der Ausbildung ist die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu bestehen.
 

Ausbildungsinhalte

 
Themen der Ausbildung sind u.a.:
 
  • ein Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche zu repräsentieren
  • Rahmenbedingungen der nationalen und regionalen Tourismus- und Freizeitbranche zu analysieren
  • Kunden hinsichtlich des regionalen Tourismusangebots zielorientiert zu beraten
  • Veranstaltungen zu planen, durchzuführen und auszuwerten
  • Touristische und freizeitwirtschaftliche Produkte und Leistungen zu planen, zu gestalten und zu verkaufen
  • Geschäftsprozesse in Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche erfolgsorientiert zu steuern
  • Märkte der Tourismus - und Freizeitbranche zu analysieren und Marketingstrategien abzuleiten
  • ein Projekt in der Tourismus- und Freizeitbranche zu planen, durchzuführen und auszuwerten
 

In der praktischen Ausbildung werden die gelehrten Inhalte praktisch umgesetzt. Touristen müssen beraten und informiert, Veranstaltungen geplant und durchgeführt werden. Ebenso werden Marketingaufgaben erledigt.

Was verdient man während der Ausbildung?

 
Bruttobeträge (ab 1. August 2011)

1. Ausbildungsjahr: 703,26 Euro
2. Ausbildungsjahr: 753,20 Euro
3. Ausbildungsjahr: 799,02 Euro

Außerdem erhalten Sie eine jährliche Sonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen.
 

Welche Perspektiven ergeben sich im Anschluss?

 
Sie erhalten bei der Stadt Lingen (Ems) eine fundierte und qualifizierte Ausbildung als Voraussetzung für eine Beschäftigung bei Behörden der allgemeinen Verwaltung und bei privaten Arbeitgebern. Außerdem bildet eine Ausbildung auch einen guten Ausgangspunkt für eine weitere Qualifikation.
 

Haben Sie noch Fragen?

 
Dann wenden Sie sich bitte an unsere Ausbildungsleitung:
Telefon 0591 9144-171
ausbildungsleitung@lingen.de
 

Sie sind interessiert?

 
Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich mit folgenden Bewerbungsunterlagen:
 
  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf, gern mit Lichtbild
  • Kopien der letzten drei Schulzeugnisse
  • ggf. Kopien weiterer (Abschluss-) Zeugnisse
    und/ oder Qualifikationen


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), © Yuri Arcurs - fotolia.com