Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Unsere Stadt > Stadtporträt
pfeil2

Lingener Stadtwappen

Drei Türme sind als stolzes Wappen uns geblieben,
drei Tore, denen unsre Wache gilt.
Von Bürgersinn und Liebe immerfort getrieben
Bewehren wir sie mit der Ehrfurcht Schild.

So beschreibt M. Mönch-Tegeder in seinem gleichnamigen Gedicht, das hier in Auszügen wiedergegeben wurde, das Wappen der Stadt Lingen.

Die drei Türme symbolisieren die drei Stadttore: Burg-, Looken- und Mühlentor. Bei der Rangkrone handelt es sich um eine so genannte Marquis- oder Markgrafenkrone. Ihre Verwendung weist möglicherweise auf die Grafschaft Lingen und die Grafen von Tecklenburg hin. Über die Deutung der Schildträger gibt es unterschiedliche Meinungen. Laut Heraldik (Wappenkunde) haben sie einen rein dekorativen Charakter. Andere leiten von den Wappentieren besondere Eigenschaften ab. Löwen als Schildhalter werden etwa als Zeichen besonderen Mutes und Stärke des Wappeninhabers gedeutet.

Das heutige Wappen wird wahrscheinlich bereits seit dem 14. Jahrhundert genutzt. Zuvor zierte ein Ochsenkopf das Siegel der Stadt. Dieser symbolisierte die Herkunft des Grafen von Tecklenburg aus dem Hause Mecklenburg-Schwerin.

Nutzung

Führung und Gebrauch des Stadtwappens und des Logos sind der Stadt Lingen vorbehalten. Weitere Informationen...



Fotos v.o.n.u.: k.A.