Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Aktuelles > Wirtschaft
pfeil2

Als Realisierungsexperten mit eigenen Möbeln und Konzepten erfolgreich

GH Hotel Interior Group entwickelt sich in Baccum weiter

Hilton, Steigenberger, Marriott, Kempinski – die Referenzen der Lingener GH Hotel Interior Group lesen sich wie das who is who der internationalen Hotelszene. Von seinem Hauptsitz im Baccumer Gewerbegebiet G.U.T. aus hat sich das Unternehmen als Produzent von Polster-, Solitär- und Einbaumöbeln im Bereich der Hotelbranche einen Namen gemacht. 1996 von Johannes Hegger gegründet, ist die GH Hotel Interior Group seit elf Jahren in Lingen ansässig und entwickelt sich derzeit stark weiter. Im vergangenen Jahr wurde ein Anbau mit 800 Quadratmetern Fläche für Büroräume fertig gestellt. Aktuell ist der Neubau einer Lagerhalle mit rund 2.450 Quadratmetern Größe in Planung. Bei einem Ortstermin blickten Oberbürgermeister Dieter Krone, Ortsbürgermeister Karl Storm und Dietmar Lager von der Wirtschaftsförderung hinter die Kulissen des international agierenden Unternehmens.

„Wir entwickeln individuelle Einrichtungs- und Designkonzepte für Hotels bis hin zur kompletten Raumausstattung. Dabei bieten wir alle Dienstleistungen aus einer Hand – von der Planung, über die Produktion bis hin zur Montage“, erklärte Geschäftsführer Johannes Hegger. „Unser Motto lautet: Wenn wir weg sind, fehlen nur noch Ihre Gäste.“ Weit über 1.000 Polstermöbel hat das Unternehmen bereits selbst designt. Das Produktionsvolumen liegt bei rund 40.000 Polstermöbeln pro Jahr. Diese werden in einer eigenen Polsterei in Polen gefertigt. „An unseren beiden polnischen Produktionsstandorten beschäftigen wir knapp 300 Mitarbeiter im Bereich der Polsterei und des Innenausbaus. Das Projektmanagement läuft komplett über Lingen“, so Hegger. Hier beschäftigt die GH Hotel Interior Group 24 Mitarbeiter.

In den letzten drei Jahren hat das Unternehmen verstärkt den Fokus auf den eigenen Vertrieb gelegt und mit Winfried Boesing erstmals einen eigenen Vertriebsleiter eingestellt. „Wir wollen uns am Markt neu präsentieren. In Hotelnetzwerken ist die GH Hotel Interior Group bekannt. Jetzt wollen wir uns auch regional verstärkt bemerkbar machen“, betonte Boesing das Ziel für die nächsten Jahre. Oberbürgermeister Dieter Krone zeigte sich beeindruckt von dem Angebotsspektrum des Unternehmens: „Sie sind vergleichbar mit einem hidden champion. Viele Lingener haben bestimmt in Hotels weltweit auf Sesseln aus Ihrer Produktion gesessen oder in einem von Ihnen eingerichteten Hotelzimmer übernachtet, aber kaum einer weiß es.“

Neben Hoteleinrichtungen bietet die GH Hotel Interior Group auch Einrichtungskonzepte und Raumausstattungen für Seniorenresidenzen, Serviced Appartements und für Hotelschiffe an. Der Gruppenumsatz betrug zuletzt 28 Millionen Euro im Jahr. Eine Steigerung auf 32 Millionen Euro ist angestrebt.



Fotos v.o.n.u.: k.A.