Sie sind hier: Startseite > Politik, Rathaus & Service > Aktuelles > Lingen aktuell
pfeil2

Kleiner Lingener Sommer geht am 18. Juli weiter

Mit „Souled Out“ in die musikalische Welt von Soul bis Jazz

Da Lingen ohne seine facettenreiche Kulturszene nur halb so schön wäre, steht bereits das nächste musikalische Highlight innerhalb des „Kleinen Lingener Sommers“ auf dem Programm. Die Band „Souled Out“ wird am Samstag, 18. Juli, im Amtsgerichtshof (Burgstraße 28) zu hören und zu sehen sein.

Kopf der Band ist der Pianist Tobias Bako, der in Lingen bereits durch diverse Auftritte und die künstlerische Leitung zahlreicher Events – darunter die Fensterstimmen, der Lingener Silvesterrevue oder auch der Lingener Bierkultur – bekannt ist. Sein Duopartner ist der Schlagzeuger, Percussionist und Sänger Eike Kumbrink. Das musikalische vielseitige Repertoire der beiden Künstler reicht von Soul, über Pop und Folk, bis in den Jazzbereich. Als Solist wird darüber hinaus der Geiger Felix Hammer im Amtsgerichtshof auftreten.

Die jeweils halbstündigen Konzerte sind auf drei Zeiten, 18 Uhr, 19 Uhr und 20 Uhr, aufgeteilt und dauern jeweils 30 Minuten. So bietet es sich an, nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel in der Innenstadt im Rahmen des „Lingener Einkaufssommers“ den Abend bei schönen Melodien ausklingen zu lassen.

Die Karten – maximal zehn pro Person – für das Konzert von „Souled Out“ sind ab Dienstag, 14. Juli, Online oder in der Tourist Info (Neue Straße 3a) erhältlich. Die Veranstaltungen des „Kleinen Lingener Sommers“ sind auch weiterhin kostenlos. Für die entsprechenden Hygiene- und Abstandregeln ist gesorgt. Vor dem Einlass werden die Teilnehmerdaten aufgenommen, die Stühle zwischendurch desinfiziert. Mund-Nasen-Masken sind für jeden Besucher bei Betreten des Geländes Pflicht.

Weitere Informationen zum „Kleinen Lingener Sommer“ gibt es hier.

Mit der Teilnahme am "Kleiner Lingener Sommer 2020" werden von den Besucherinnen und Besuchern personenbezogene Daten erhoben. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten



Fotos v.o.n.u.: Johannes Franke