St. Bonifatius-Kirche
Burgstraße 21c
49808 Lingen (Ems)

St. Bonifatius-Kirche

 
Die St. Bonifatius Kirche ist unter den Lingener Kirchen zweifellos die größte, keineswegs aber die älteste: Die benachbarte lutherische Kreuzkirche ist etwa hundert Jahre älter und die reformierte Kirche reicht gar bis ins Hochmittelalter zurück. Dass die Lingener Katholiken erst 1836 zu einer stattlichen Kirche kamen, hängt mit der wechselvollen Geschichte der Stadt in den Jahrhunderten nach der Reformation zusammen. Mindestens zwölf mal wechselte die Herrschaft und damit auch die Staatsreligion. Unter den holländischen Oraniern war die Ausübung der katholischen Konfession von 1674 bis 1717 in der Grafschaft Lingen sogar verboten. In dieser Zeit mussten die Lingener Katholiken ihren Gottesdienst in einer Scheune auf dem Möddelhof in Darme feiern, das damals zum Herrschaftsgebiet des Bischofs von Münster gehörte.

Mit den Preußen kam eine größere Toleranz und die Möglichkeit, 1717 in der Stadt eine Behelfskirche zu errichten. Der Auftrag, ein repräsentatives, den anderen Kirchen ebenbürtiges Gotteshaus zu gestalten, ging um 1830 an den bedeutenden herzoglich-arenbergischen Bauinspektor Josef Niehaus aus Haselünne. Er entwarf eine imposante dreischiffige Halle nach dem Vorbild einer antiken Basilika. Wenn auch die späteren Zutaten in neuromanischem Stil, wie der Turm von 1906 und Chorraum von 1907, die Klarheit des klassizistischen Entwurfs nach dem Urteil der Fachleute beeinträchtigen mögen, so gehört dennoch St. Bonifatius zu den eindrucksvollen Kirchbauten des Emslandes.

Dies gilt erst recht nach der jüngsten Renovierung von 1994, die Größe und Schönheit des hellen Raumes zur Geltung bringt. Die 1907 von Heinrich Seling geschaffenen Altäre (Hochaltar und zwei Seitenaltäre), in den sechziger Jahren ausgemustert, haben - schön restauriert - wieder ihren Platz. Besonderer Stolz der Gemeinde ist die Orgel von 1836, später immer wieder erweitert und ausgebaut.

Die Kirche befindet sich mitten in der Innenstadt.
Der Haupteingang ist zur Burgstraße gerichtet.

Text von Walter Klöppel
 



Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., Schöning Fotodesign, Schöning Fotodesign, o.A.