Historisches Rathaus
Am Markt
49808 Lingen (Ems)

Historisches Rathaus

 
Das historische Rathaus am Marktplatz nimmt städtebaulich eine dominierende Stellung ein. Es dokumentiert das städtische Selbstbewusstsein vergangener Jahrhunderte.

Mit 104qm Grundfläche ein kleines Rathaus, doch dominierend auf dem Marktplatz. Der Vorgängerbau des heutigen Rathauses stammt vermutlich aus dem 15. Jahrhundert, er wurde vermutlich beim großen Stadtbrand 1548 zerstört. Das Lingener Rathaus gehört einerseits mit seinem Giebel und der ursprünglich offenen Gerichtslaube zu einem in Nordwestdeutschland weit verbreiteten Typ, andererseits besteht durch den wuchtigen Treppengiebel auch eine Verbindung zur niederländischen Renaissance.

Vom 17. Jahrhundert an tagten die Gerichte in geschlossenen Sälen. Deshalb wurde es auch in Lingen erforderlich, den Saal ins Obergeschoß zu verlegen und 1663 eine repräsentative Freitreppe vorzusetzen, von der aus die Urteile verkündet werden konnten. Im nun freigewordenen Untergeschoß wurde ein Wachlokal eingebaut, zu dem zwei Zellen und die Stadtwaage gehörten. Oberhalb der Tür ist im Giebel das Wappen der Stadt Lingen eingefügt. Die Ankereisen in der Höhe des Hauptgesimses bilden daher die Jahreszahl 1663.

Im Jahre 2001 konnten umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten abgeschlossen werden. Seitdem bietet das Lingener Wahrzeichen feierlichen Anlässen wie Empfängen und standesamtlichen Trauungen der Stadt den angemessenen Rahmen.
 
 Im Turm ist das von den Kivelingen gestiftete Glocken- und Figurenspiel untergebracht.
 
 


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Stadt Lingen (Ems), o.A., Schöning Fotodesign, o.A., o.A., Schöning, Fotodesign, Schöning Fotodesign, Schöning Fotodesign, Schöning Fotodesign, o.A.