Marienberg - Sachsen

 
Marienberg liegt im Erzgebirgskreis im Freistaat Sachsen. Die Grenze der tschechischen Republik verläuft in unmittelbarer Nachbarschaft und bis zum nordwestlich gelegenen Chemnitz sind es 32 Kilometer. Gegründet wurde Marienberg 1521. Die Stadt wurde durch die Entdeckung reicher Silbererzvorkommen vorwiegend vom Bergbau geprägt, darauf ist die Bergstadt im Herzen des Erzgebirges stolz.

Die originalgetreue Wiedererrichtung des Pferdegöpels lässt ein Stück Bergbaugeschichte wieder lebendig werden.

Der letzte erhaltene Kornspeicher, entstanden aus den Auswirkungen der Hungersnöte von 1770-1772 im Erzgebirge, ist das Bergmagazin Marienberg. Das markante Gebäude am Rand des Stadtzentrums beherbergt, nach umfassender Rekonstruktion, seit 2006 das Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge.

Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege, die im Winter zu gespurten Loipen werden, führen bis auf den Erzgebirgskamm und an die Grenze zur tschechischen Republik. Mitte hat auch den Vorteil der Nähe. Dresden, Prag und Leipzig erreicht man mit dem PKW in jeweils nur 90 Minuten.

Auf dem zentral gelegenen und quadratischen Marktplatz findet alljährlich der Weihnachtsmarkt statt, der mit einer großen Bergparade am dritten Advent viele Besucher anzieht. Unsere Partnerstadt Marienberg hat derzeit inklusive aller Ortsteile circa 17.500 Einwohner.

Die Mittelgebirgslandschaft lädt ein zu Spaziergängen mit herrlicher Aussicht. Die originalgetreue Wiedererrichtung des Pferdegöpels lässt ein Stück Bergbaugeschichte wieder lebendig werden.
 
Ansprechpartner/in:                                                 

Frau Gisela Clausnitzer
Gisela.Clausnitzer@marienberg.de

Stadt Marienberg
Markt 1
09496 Marienberg
 



Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Stadt Marienberg, o.A., o.A., o.A., o.A., o.A.