veröffentlicht am 17.11.2014

Innenentwicklung

 

Neue Potenziale in alten Strukturen

 
Gemeinsam mit einem Arbeitskreis aus politischen Vertretern und dem Dortmunder Planungsbüro Post & Welters hat die Stadtverwaltung einen Entwurf für ein „Konzept zur Innenentwicklung“ erarbeitet.
 
Ziel ist es, kompakte und zugleich lebenswerte Siedlungsstrukturen sowie attraktive Ortskerne mit kurzen Wegen zu schaffen und zu erhalten.
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Fachdienst Stadtplanung
Frau Maria Hock
Telefon 0591 9144-619


Eine Innenentwicklung in Lingen kann nur Hand in Hand mit den Bürgerinnen und Bürgern funktionieren. Gemeinsam sollen auf Grundlage des erarbeiteten Konzepts geeignete Flächen mobilisiert werden. Die Stadtverwaltung wird zusammen mit den Eigentümerinnen und Eigentümern, die Interesse an einer Umsetzung haben, ein Nachverdichtungskonzept für die entsprechenden Baublöcke entwickeln.
 
Hintergrund

Hintergrund

Nur in wenigen europäischen Ländern ist seit Ende des Zweiten Weltkrieges so viel Landschaft besiedelt worden wie in Deutschland. Diese Flächeninanspruchnahme wird auch als "Landschaftsverbrauch" oder...


Definition und Methodik

Definition und Methodik

Anstatt neue Areale am äußeren Siedlungsrand auszuweisen, zielt die Innenentwicklung auf eine Nutzung von innerörtlichen, bereits besiedelten und infrastrukturell erschlossenen Bereichen ab. Zu vorhandenen...


Vorteile der Innenentwicklung

Vorteile der Innenentwicklung

Aus der Innenentwicklung ergeben sich viele Vorteile für die Allgemeinheit, den Steuerzahler, die Grundstücksbesitzer und die zukünftige Grundstücksbesitzer...


Kartenmaterial

Kartenmaterial

Im Zuge der Analyse durch das Dortmunder Planungsbüro „Post & Welters“ wurde das gesamte Lingener Stadtgebiet auf der Ebene von Baublöcken nach Potenzialen für Maßnahmen der Innenentwicklung...


 


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., Jerzy Sawluk / pixelio.de , Gina Sanders / fotolia.com, Petra Bork / pixelio.de, o.A.