Sie sind hier: Startseite > Familie & Bildung > Kinder & Jugendliche > Fördermöglichkeiten
pfeil2

Fördermöglichkeiten

Anerkannten Jugendgruppen und Jugendgemeinschaften können für folgende im § 11 des Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) genannte jugendpflegerische Aktivitäten eine Förderung erhalten:

  • Wandern, Fahrten, Lager (Antrag A)
  • Internationale Begegnungen (Antrag A)
  • Außerschulische Bildungsmaßnahmen (Antrag A)
  • Schulgemeinschaftstage, Projektfahrten, Studienfahrten, Konfirmandenfreizeiten (Antrag A)
  • Jugendgruppenleiter Aus- bzw. Fortbildung (Antrag B)
  • Allgemeiner Gruppenbedarf (Globalmittel)
pfeil2

Förderrichtlinien

Es gelten die Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit. Die Stadt Lingen (Ems) fördert darüber hinaus unter bestimmten Voraussetzungen auch Maßnahmen im Rahmen von Städtepartnerschaften.

Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Lingen (Ems)

pfeil2

Voranmeldung

Sofern Sie eine der genannten Aktivitäten planen, ist eine Voranmeldung mit dem Vordruck bis zum 31. März eines jeden Jahres beim Fachdienst Jugendarbeit einzureichen.

pfeil2

Anträge

  • Die Anträge müssen spätestens 4 Wochen nach Beendigung der Maßnahme im Fachdienst Jugendarbeit eingereicht werden.
  • Später eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.
  • Bitte füllen Sie die Antragsvordrucke vollständig aus, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.
  • Für die Berechnung des Zuschusses werden Kopien der gültigen Jugendleitercard benötigt. Gruppenleitern, die an der Maßnahme teilgenommen haben, können ansonsten keine Zuschüsse gewährt werden.
  • Aus technischen Gründen ist es nicht möglich, Zuschüsse an Privatpersonen auszuzahlen. Bitte geben Sie bei der Abrechnung Ihr Vereins-, Verbands- bzw. Schulkonto (IBAN und BIC) an.
  • Wichtig: Erst nach Eingang Ihres Antrages wird über eine Bezuschussung entschieden. Nur wenn Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, werden die Zuschüsse ausgezahlt.
pfeil2

Einzelzuwendungen für Kinder und Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien kann im Einzelfall nach Prüfung der Einkommensverhältnisse eine teilweise Übernahme der Kosten erfolgen.

pfeil2
Ansprechpartner
telephone
  • Frau Fehren-Evering
  • 0591 91245-26
  • a.fehren-evering@lingen.de


Fotos v.o.n.u.: Jenson/stock.adobe.com