pfeil2

Leichte Sprache

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite von der Stadt Lingen.

In der Stadt Lingen sind alle Menschen willkommen.

Alle Menschen sollen hier gut leben können.

Auch Menschen mit Behinderung.

Die Stadt Lingen macht viel dafür.

Viele Gebäude sind schon barriere-frei.

Zum Beispiel: Kindergärten und Schulen. 

Barriere-frei bedeutet: Es gibt zum Beispiel eine Rollstuhl-Rampe am Eingang.

Oder einen Aufzug im Gebäude. Oder höhen-verstellbare Tische.

 

In Lingen können Menschen mit Behinderung Sport machen.

In den selben Vereinen wie Menschen ohne Behinderung.

Dafür gibt es zum Beispiel die Projekte LinaS und InduS.

LinaS ist die Abkürzung für: Lingen integriert natürlich alle Sportler.

Das bedeutet: In Sport-Vereinen in Lingen machen

Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung

gemeinsam Sport.

InduS ist die Abkürzung für: Inklusion durch Sport.

Zum Projekt InduS gehören viele Sport-Vereine im ganzen Emsland.

Sie machen es genauso wie die Sport-Vereine beim Projekt LinaS.

 

In Lingen gibt es noch viel mehr Angebote.

Möchten Sie mehr über die Angebote wissen?

Dann sprechen Sie mit Erwin Heinen.

Die Telefon-Nummer von Erwin Heinen ist: 0591 9144-520.

Auf dieser Internet-Seite von der Stadt Lingen gibt es viele Informationen.

Zuerst kommt man auf die Start-Seite.

Auf der Start-Seite gibt es 4 große Themen-Bereiche zum Anklicken:

  • Politik, Rathaus und Service

  • Familie und Bildung

  • Tourismus, Freizeit und Kultur

  • Bauen und Wirtschaft

Wir erklären Ihnen, welche Informationen Sie hier finden:

Die Start-Seite:

Hier finden Sie viele Nachrichten und Neuigkeiten.

Zum Beispiel:

Welche Konzerte gibt es in der Emsland-Arena?

Was wird in Lingen gebaut?

Welche Angebote gibt es bei der nächsten Ferien-Pass-Aktion?

 

Die 4 Themen-Bereiche sind oben auf der Internet-Seite in dem roten Streifen:

1.    Politik, Rathaus und Service

Politik:

Hier finden Sie Informationen über den Stadt-Rat.

Die Politiker vom Stadt-Rat treffen sich in Arbeits-Gruppen

und in den Rats-Sitzungen.

Für jede Rats-Sitzung gibt es eine Tages-Ordnung.

Die Tages-Ordnung finden Sie auch hier auf der Internet-Seite.

In der Tages-Ordnung können Sie lesen,

worüber die Politiker in der Rats-Sitzung sprechen.

Die Politiker im Stadt-Rat entscheiden, was in Lingen gemacht wird.

Sie finden hier auch Informationen über die Orts-Räte.

Die Orts-Räte entscheiden, was in den Orten rund um Lingen gemacht wird.

 

Dieter Krone ist der Ober-Bürgermeister von Lingen.

Und er ist der Chef vom Rathaus.

Die Bürgermeister von Lingen sind: Heinz Tellmann und Stefan Heskamp.

Sie arbeiten mit Dieter Krone zusammen.

Verwaltung:

Jeder Mitarbeiter im Rathaus ist für etwas anderes zuständig.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, rufen Sie einfach an.

Mit einem Klick auf dieses Symbol finden Sie

die Telefon-Nummern von allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Was erledige ich wo?

Manchmal müssen Sie ins Rathaus gehen.

Zum Beispiel: Wenn Sie einen Personal-Ausweis brauchen.

Dann gehen Sie ins Bürger-Büro.

Oder: Wenn Sie etwas verloren haben. Dann gehen Sie zum Fund-Büro.

Oder: Wenn Sie heiraten möchten. Dann gehen Sie zum Standesamt.

Mit einem Klick auf dieses Symbol

finden Sie zum Beispiel die Öffnungs-Zeiten.

Und die richtigen Telefon-Nummern.

Und: Wo sie die Büros im Rathaus finden.

Beruf und Karriere:

Wer eine Arbeit sucht, findet hier auch Stellen-Angebote.

Für Arbeits-Plätze und Ausbildungs-Plätze bei der Stadt Lingen.

Oder für ein Praktikum.

 

Unsere Stadt:

Hier finden Sie viele Informationen über die Stadt Lingen.

Zum Beispiel: Dass in Lingen 55-Tausend Menschen leben.

Und Sie finden Informationen über die Orte rund um Lingen.

Und Informationen über Freundschaften mit Städten in anderen Ländern.

 

Veröffentlichungen:

Hier gibt es viele Neuigkeiten.

Zum Beispiel: Unternehmen können hier Arbeits-Aufträge finden.

 

Wahlen:

Hier erfahren Sie zum Beispiel wann die nächsten Wahlen sind.

Die Wahl für einen neuen Ober-Bürgermeister.

Und die Wahl für einen neuen Stadt-Rat.

 

Corona:

Die Stadt Lingen macht viel, damit Menschen gesund bleiben.

Und damit sich das Corona-Virus nicht ausbreitet.

Deshalb gibt es Regeln, an die sich alle halten müssen.

Es gibt auch viele Hilfen. Zum Beispiel Einkaufs-Hilfen. 

2.    Familie und Bildung


Die Stadt Lingen ist eine familien-freundliche Stadt.

Deshalb gibt es viele verschiedene Angebote.

Und: Es gibt einen Pass für Familien. Er heißt: Familien-Pass.

Mit dem Familien-Pass können Familien Geld sparen.

Zum Beispiel:

Familien zahlen weniger Geld für Kurse in der Kunst-Schule.

Und weniger Geld für die Eintritts-Karten im Linus-Schwimmbad.

Kinder bis zum 2. Schuljahr können kostenlos einen Schwimm-Kurs machen.

Wenn Zwillinge oder Drillinge geboren werden,

bekommen die Familien Geld von der Stadt.

Der Familien-Pass hat noch viele andere Vorteile. Sie möchten mehr erfahren?  

Dann rufen Sie einfach im Bürger-Büro an: 0591 9144-333.

Beratung für Familien:

Die Stadt Lingen bietet Beratungen und Hilfen für Familien.  

Zum Beispiel: Wenn Sie ein Kind bekommen haben.

Vielleicht haben Sie Fragen oder Sie brauchen Unterstützung?

Weil Sie Geld-Sorgen haben?

Oder: Weil Sie nicht genau wissen, wie Sie mit einem Baby umgehen sollten?

Manchmal gibt es auch Probleme, wenn die Kinder schon größer sind.

Dann können Sie Erziehungs-Hilfe bekommen.

Rufen Sie einfach bei Herrn Hüer an: 0591 9144-566.

Auch junge Erwachsene können Hilfe bekommen.

Zum Beispiel: Wenn sie alleine wohnen,

aber noch nicht gut alleine zurecht-kommen.

 

Die Stadt Lingen bietet auch Beratungen bei Trennungen oder Scheidungen.

Damit man gemeinsam gute Lösungen findet.

Und die Kinder gut versorgt werden.

Wenn Sie Unterstützung brauchen,

rufen Sie einfach bei Frau Sänger an: 0591 9144-560.

 

Beratung für junge Straftäter:

Die Jugend-Gerichts-Hilfe ist für Jugendliche oder junge Erwachsene da.

Wenn Du zwischen 14 und 21 Jahre alt bist und eine Straftat begangen hast. Und wenn Du

jetzt nicht weißt, wie es weiter-gehen soll,

dann ruf bei Herrn Varelmann an: 0591 9144-555.

Mit Herrn Varelmann kannst Du über Dein Problem sprechen.

Kinder-Betreuung:

Viele Eltern sind berufs-tätig und brauchen eine Betreuung für ihre Kinder.

In Lingen gibt es viele Krippen und Kinder-Tagesstätten.

Und auch Betreuungs-Angebote in den Ferien für Schul-Kinder.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie Herrn Hartke an: 0591 9144-568.

Angebote für Kinder und Jugendliche:

Es gibt verschiedene Treff-Punkte für Kinder und Jugendliche.

Mit vielen Freizeit-Angeboten.

Suchen Sie Angebote für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren?

Oder suchen Sie eine Ferien-Pass-Aktion für Ihr Kind?

Oder eine Ferien-Freizeit?

Oder möchten Sie eine Spiele-Kiste ausleihen?

Dann rufen Sie Frau Friedetzky an: 0591 91245-16.

Suchen Sie Angebote für junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren?

Dann rufen Sie Herrn Wesendrup an: 0591 91245-11.

Schule und Weiterbildung:

In Lingen gibt es verschiedene Schulen. Zum Beispiel:

Viele Grundschulen für die 1. bis 4. Klasse.

2 Förder-Schulen und 1 Tages-Bildungsstätte.

Es gibt 5 Schulen für Schüler und Schülerinnen ab der 5. Klasse.

Und es gibt 5 Berufs-Schulen.

In Lingen kann man auch studieren: Am Campus Lingen.

Der Campus Lingen gehört zur Hochschule Osnabrück.

Am Campus Lingen sind über 2000 Studenten und Studentinnen.

Deshalb gibt es in Lingen extra Wohnungen für Studenten und Studentinnen.

In Lingen können sich Erwachsene gut weiter-bilden.

Zum Beispiel in der Volks-Hochschule oder im Ludwig-Windthorst-Haus.

Angebote für Senioren:

Menschen, die über 65 Jahre alt sind, nennt man Senioren.

In Lingen gibt es verschiedene Angebote für Senioren.

Es gibt auch eine Broschüre für Senioren. Sie heißt: Senioren-Wegweiser.

In dem Senioren-Wegweiser sind viele Informationen.

Zum Beispiel: Informationen über Freizeit-Angebote.

Über Gesundheit und Pflege. Und: Über das Wohnen im Alter.

In Lingen gibt es ehrenamtliche Wohn-Berater.

Sie geben Senioren Tipps.

Damit Senioren lange selbstständig in ihrer Wohnung leben können.

In Lingen gibt es auch eine Senioren-Vertretung.

Das bedeutet: Einige Senioren arbeiten zusammen und sammeln Ideen.

Damit Senioren in Lingen gemeinsam aktiv sein können.

Damit Senioren in Lingen sich wohl fühlen und hier gut leben können.

Die Senioren-Vertretung arbeitet auch mit der Politik zusammen.

Es gibt extra einen Senioren-Berater bei der Stadt Lingen.

Er heißt Erwin Heinen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie Erwin Heinen an: 0591 9155-520.

Angebote für Menschen mit Behinderung:

Bei der Stadt Lingen gibt es einen

Beauftragten für Menschen mit Behinderung. Er heißt Klaus Egbers.

Er beantwortet gerne Ihre Fragen und er kann Sie beraten.

Sie können Klaus Egbers anrufen. Seine Telefonnummer ist: 0591 9144-789.

Sie können ihm auch sagen, wenn Sie gute Ideen haben.

Und Sie der Stadt Lingen Ihre Ideen vorschlagen möchten.

Klaus Egbers kann den Politikern erzählen, welche Vorschläge Sie machen.

 

Viele Orte in Lingen sind barriere-frei.

Das bedeutet: Zu diesen Orten kann man auch mit Rollator oder mit Rollstuhl.

Oder mit Kinder-Wagen.

Viele Park-Plätze, Park-Häuser und Tief-Garagen sind barriere-frei.

Auch die Stadt-Verwaltung und die Stadt-Bücherei sind barriere-frei.

Und das Emsland-Museum, das Theater und viele Kirchen.

Es gibt noch viel mehr barriere-freie Orte.

Diese Orte finden Sie in der Broschüre: Lingen barriere-frei erleben.

 

Wenn Sie eine Behinderung haben und Sport machen möchten,

dann schauen Sie auf die Internet-Seite von InduS.

www.indus-emsland.de

Hilfen und Angebote für Flüchtlinge

In Lingen wohnen viele verschiedene Menschen.

Auch Menschen aus anderen Ländern.

Manche sind aus ihrer Heimat geflüchtet

und haben in Lingen eine neue Heimat gefunden.

Manche brauchen Unterstützung.

Zum Beispiel: Weil sie kein Deutsch sprechen können.

Weil sie sich in Lingen noch nicht aus-kennen.

Es gibt extra eine Broschüre. Sie heißt: Leitfaden für Flüchtlinge.

Die Broschüre gibt es in 4 Sprachen:

Deutsch, Französisch, Arabisch und Englisch.

Fragen beantwortet Erwin Heinen. Die Telefon-Nummer: 0591 9144-520.

Angebote für Menschen mit wenig Geld

Manche Menschen haben nur wenig Geld. Zum Beispiel:

Weil sie keine Arbeit haben oder weil sie noch studieren.

Deshalb gibt es den Lingen-Pass.

Wer den Lingen-Pass hat, bezahlt weniger Geld zum Beispiel:

Für die Bus-Fahrkarte.

Für Eintritts-Karten im Theater, im Museum oder im Schwimmbad.

Für Angebote von der Kunst-Schule oder von der Volks-Hochschule.

Fragen zum Lingen-Pass beantwortet Frau Pricker.

Die Telefonnummer von Frau Pricker ist: 0591 9144-536.

3.    Tourismus, Freizeit und Kultur

In Lingen kann man sehr gut Urlaub machen.

Es gibt viele Hotels zum Übernachten.

In Lingen kann man viel erleben und viel Spaß haben.

Zum Beispiel: Beim Sport.

Bei Konzerten in der Emsland-Arena oder in der Emsland-Halle.

Beim Einkaufen in den vielen verschiedenen Geschäften.

Beim Feiern auf verschiedenen Festen.

Ein Beispiel ist das große Kivelings-Fest.

Das Kivelings-Fest gibt es alle 3 Jahre.

Es dauert 3 Tage und jeder darf mit-feiern.

Haben Sie Fragen zu Urlaub, Freizeit, Einkaufen in Lingen?

Dann gehen Sie zur Touristen-Information.

Am Eingang gibt es dieses Schild:

Bei der Touristen-Information können Sie Eintritts-Karten kaufen.

Zum Beispiel für Konzerte und Theater-Aufführungen.

Dort bekommen Sie auch Rad-Wander-Karten.

Und viele andere Broschüren.

Und: Sie können eine Stadt-Führung buchen.

Die Adresse von der Touristen Information ist: Neue Straße 3A in Lingen.

Die Öffnungs-Zeiten sind:

Montag bis Donnerstag: Von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Freitag und Samstag: Von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie die Touristen-Information an.

Die Telefon-Nummer ist: 0591 9144-144.

Oder schauen Sie auf die Internet-Seite: www.tourismus-lingen.de

Einkaufen in Lingen

In der Innenstadt gibt es eine Fußgänger-Zone mit vielen Geschäften.

Und: Es gibt das Lookentor mit 50 verschiedenen Geschäften.

Ein besonderes Angebot heißt: Lingen liefert.

Das bedeutet: Sie müssen beim Einkaufen keine schweren Taschen tragen.

Denn: Sie können sich die eingekauften Sachen nach Hause liefern lassen.

Auf dem Markt-Platz ist jeden Mittwoch und jeden Samstag Wochen-Markt.

Von morgens 7:30 Uhr bis mittags 13:00 Uhr.

An verschiedenen Ständen kann man Blumen, Obst und Gemüse einkaufen.

Und viele andere frische Lebensmittel.

Und von Mai bis September gibt es außerdem den Feierabend-Markt.

Der Feierabend-Markt ist jeden ersten Donnerstag im Monat ab 17:00 Uhr.

Es gibt zu Essen und zu Trinken. Und es gibt Musik.

Treff-Punkt in Lingen für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche können sich in ihrer Freizeit mit anderen treffen.

Zum Beispiel: Am Alten Schlachthof am Konrad-Adenauer-Ring 40.

Am Alten Schlachthof gibt es verschiedene Veranstaltungen.

Zum Beispiel: Konzerte und Lesungen.

Informationen gibt es auf der Internet-Seite: www.alterschlachthof.de

Die Telefon-Nummer vom Alten Schlachthof ist: 0591 91245-0.

Lingen hat Platz für große Veranstaltungen

In der Emsland-Arena an der Lindenstraße 24a gibt es zum Beispiel:

Handball-Spiele, Konzerte oder Messen.

In der Emsland-Arena treten oft berühmte Bands und Künstler auf.

Dort ist Platz für 5-Tausend Besucher.

Bei der Emsland-Arena sind auch die Emsland-Hallen.

In den Emsland-Hallen finden regelmäßig Messen statt.

Zum Beispiel: Die Job-Messe Emsland.

 

Im Theater An der Wilhelmshöhe ist Platz für 750 Besucher.

Das Theater ist am Willy-Brandt-Ring 44.

Und: In Lingen gibt es die Halle IV an der Kaiserstraße 10A.

Die Buchstaben IV stehen für die Zahl 4. Halle IV spricht man so: Halle vier.

In der Halle IV gibt es Veranstaltungen und Ausstellungen.

In der Halle IV ist Platz für 250 Besucher.

In der Halle IV ist die auch die Kunsthalle.

Kunst und Kultur: Zum Anschauen und Selber-machen

In der Kunsthalle gibt es regelmäßig Ausstellungen.

Das bedeutet: Dort werden Kunst-Werke von Künstlern gezeigt.

Kunst-Werke sind zum Beispiel: Gemalte Bilder oder besondere Fotos.

Oder Figuren aus Stein oder Holz.

Wer selbst Kunst-Werke machen möchte, kann zur Kunst-Schule gehen.

In der Musik-Schule kann man lernen wie man ein Musik-Instrument spielt.

Es gibt auch Unterricht im Singen.

Im Burg-Theater und im Theater-Saal vom Professoren-Haus

werden manchmal Theater-Stücke gezeigt.

Wer Lust hat, kann auch selbst Theater-Spielen lernen.

Oder Tanzen und Zirkus-Kunst.

Dafür gibt es das Theater-Pädagogische-Zentrum. Die Abkürzung ist: TPZ.

Das TPZ hat viele Freunde in der ganzen Welt.

Deshalb gibt es das Internationale Fest der Puppen.

Und das Welt-Kindertheater-Fest ist alle 4 Jahre in Lingen.

 

Natürlich gibt es auch eine Stadt-Bibliothek,

wo man Bücher ausleihen kann. Oder Filme und Spiele.

Lingen hat 2 Kinos.

Und ein Museum: Das Emsland-Museum. Dort gibt es viel zu sehen.

Dabei erfährt man, wie die Menschen im Emsland früher gelebt haben.

Freizeit und Sport

In Lingen gibt es viele Möglichkeiten zum Sport-machen.

Schwimmen kann man im Schwimmbad Linus.

Dort gibt es ein Hallenbad, ein Freibad und eine Sauna.

In Lingen gibt es auch viele Turnhallen und Fußball-Plätze.

Die Radwege rund um Lingen sind über 200 Kilometer lang.

Auf dem Kanal kann man rudern oder Drachenboot fahren.

Im Kanu auf der Ems paddeln macht auch viel Spaß.

Und: Man kann zum Beispiel auch Golf spielen oder reiten

Oder mit Inlinern fahren. Das sind Schuhe mit kleinen Rollen drunter.

Es gibt viele Vereine mit verschiedenen Sport-Angeboten.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, rufen Sie Herrn Hinken an: 0591 9144-420.

4.    Bauen und Wirtschaft

Wohn-Baugebiete:

In Lingen gibt es verschiedene Möglichkeiten zum Wohnen.

Man kann auch ein eigenes Haus bauen.

Dafür braucht man einen Bau-Platz.

Bau-Plätze gibt es bei der Stadt Lingen.


Wohnen in Lingen:

Es gibt Wohnungen für alle Menschen.
Und es gibt barriere-freie Wohnungen für Menschen mit Behinderung.

Diese gibt es bei der Lingener Wohn-Bau eG.

Sie möchten eine barriere-freie Wohnung mieten?

Dann rufen Sie einfach bei der Lingener Wohn-Bau eG an.

Die Telefon-Nummer ist 0591 9144-520.

 

Wirtschaft Lingen:

Lingen ist auch ein Wirtschafts-Standort.

Das bedeutet: Es gibt viele Unternehmen in Lingen.

Bei der Stadt Lingen gibt es extra Mitarbeiter,

die sich um die Unternehmen kümmern.

Die Mitarbeiter sind auch für die Menschen da,

die ein Unternehmen gründen möchten.

 

Gewerbe-Immobilien und Gewerbe-Flächen:

Manche Unternehmen brauchen mehr Platz.

Dafür gibt es besondere Gebiete. Man nennt sie Gewerbe-Gebiete.

In Gewerbe-Gebieten können Unternehmen Büros und Hallen bauen.

 

Umwelt und Natur:

Die Stadt Lingen kümmert sich um Umwelt und Natur.

In Lingen wird zum Beispiel regelmäßig Müll eingesammelt.

Und Lingen vergibt Preise. Zum Beispiel für schöne Gärten.

In Lingen gibt es auch Natur-Schutz-Gebiete.

In Natur-Schutz-Gebieten können Pflanzen und Tiere gut überleben.

Sie werden dort besonders geschützt.


Stadt-Entwicklung:

In Lingen passiert immer sehr viel.
Es wird viel gebaut. Zum Beispiel Kindergärten.

Und das Emsland-Museum bekommt einen Anbau.

So verändert sich die Stadt.

 

Geodaten-Portal:

Das schwierige Wort Geodaten-Portal bedeutet:

Hier gibt es viele Karten von Lingen.

Die Karten zeigen: Was findet man wo.

Die Karten zeigen zum Beispiel: Wo gebaut wird.

Wo die Schulen sind und wo Bushalte-Stellen sind.

 

Mobilität und Verkehr:

Hier erfahren Sie zum Beispiel alles über den Bus-Verkehr in Lingen.

Und über die Zug-Verbindungen zu anderen Orten.

Es gibt eine Karte mit allen Park-Plätzen.

Und viele Informationen über die Rad-Wege.



Fotos v.o.n.u.: k.A., k.A., k.A., k.A., k.A.