Sie sind hier:Home>Veranstaltungen>Kultur
Veranstalter
Fachdienst Kultur der Stadt Lingen Baccumer Straße 20
49808 Lingen (Ems)
Tel. 0591 9144-412
Veranstaltungsort
Theater an der Wilhelmshöhe Willy-Brandt-Ring 44
49808 Lingen (Ems)
Tel. 0591 9660108
veröffentlicht am 03.09.2019

George Orwells Bestseller-Roman „1984“ als Bühnenstück und erstmals mit Stückeinführung im Theater an der Wilhelmshöhe

 

Schauspiel mit Jaques Breuer und Wolfgang Mondon (a.gon München)

 

Kaum ein Roman passt besser in die heutige Zeit als George Orwells Klassiker „1984“. Als spannendes und packendes Bühnenstück wird „1984“ am Dienstag, 1. Oktober 2019, um 20 Uhr im Theater an der Wilhelmshöhe zu sehen sein. Die Hauptrollen werden von den bekannten Filmschauspielern Jacques Breuer und Christian Buse gespielt. Bereits um 19:15 Uhr wird ein Schauspieler des Ensembles auf der Bühne thematisch in das Theaterstück einführen, das die folgende Handlung hat.

Im Staat Ozeanien überwacht die allmächtige Einheitspartei alles und jeden rund um die Uhr. Überall hat der große Bruder seine Augen und Ohren – zum Wohle und zur Sicherheit aller Bürger, wie die Regierung versichert.
 
Winston Smith arbeitet im „Ministerium für Wahrheit“. Er verfälscht die Geschichtsschreibung im Sinne des Regimes, schafft alternative Fakten und sorgt dafür, dass die Bewohner Ozeaniens selbst widersprüchlichste Informationen als wahr empfinden.
 
In Winston aber gärt es. Er kann sich der totalitären Herrschaft nicht länger kritiklos beugen und begeht ein für ozeanische Maßstäbe schlimmes Verbrechen: Er denkt selbständig und führt heimlich Tagebuch. Winston verliebt sich in seine Kollegin Julia, und beide beschließen, Kontakt zum Widerstand im Untergrund aufzunehmen. Doch die Gedankenpolizei hat sie bereits im Visier.

George Orwell schrieb diesen Fiktionsroman im Jahre 1948, als dieses Thema noch in eine sehr weite, dystopische Zukunft blickte. Auch im realen Jahr 1984 bestand noch nicht viel Grund zur Sorge, Orwell könnte mit seinen Visionen Recht behalten.
 
35 Jahre später allerdings besteht umso mehr Grund zur Sorge, denn die totale Überwachung hat erschreckende Aktualität in der Welt gewonnen. Deshalb ist es so wichtig, dass mit diesem Bühnenstück viele Menschen sensibilisiert und wachgerüttelt werden.

Eintrittskarten für dieses packende Schauspiel gibt es zum Preis von 18,50 € bis 23,50 € (für Schüler und Studenten ermäßigt zu 9,25 € und 10,50 €) in der Tourist-Information der LWT, telefonisch unter 0591/ 9144-144, online unter www.lingen.de und an der Abendkasse.
 
 
Datum: Dienstag, 01. Oktober 2019
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintrittspreis:
23,50 €, 21,00 €, 18,50 €
erm. 10,50 €, 9,25 € für Kinder, Schüler und Studenten


Hinweis
  • Bitte achten Sie darauf, dass der Veranstaltungszeitraum in der Vergangenheit liegt.
    Aktuelle Termine finden Sie in unserer Veanstaltungssuche!


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), christof wessling u agon theater gmbh, Rainer Dittrich, Paolo Fsussone