Veranstalter
Kunstverein Lingen e. V. Meike Behm
Kaiserstraße 10a
49808 Lingen (Ems)
Tel. 0591 59995
Veranstaltungsort
Kunsthalle Kaiserstraße 10a
49809 Lingen (Ems)

Ausstellung in der Kunsthalle Lingen

 

Ian Kiaer - Endnote, ping

 
Die Kunsthalle Lingen präsentiert vom 21. September bis zum 22. Dezember die erste umfangreiche institutionelle Einzelausstellung von Ian Kiaer in Deutschland, sie wird in ihren beiden Ausstellungsräumen präsentiert. Vorgestellt werden neben Skulpturen und Installationen auch Videoarbeiten.

Ian Kiaer (geb. 1971 in London, lebt dort und in Oxford) absolvierte sein Studium der freien Kunst am Royal College of Art und an der Slade School of Art in London. Sein künstlerisches Werk wurde präsentiert in Einzelausstellungen, u.a. im Neubauer Collegium, Chicago, im Henry Moore Institute, Leeds, im Aspen Art Museum und in der Galleria d‘Arte Moderna e Contemporanea, Turin. Darüber hinaus nahm er an Gruppenausstellungen teil, u.a. in der Tate Modern und Tate Britain in London, im Hammer Museum, Los Angeles, an der Biennale d‘Art contemporain, Rennes, der Biennale de Lyon, der Istanbul Bienniale und der Berlin Biennale.

Ausgangspunkt für die Kunst von Ian Kiaer sind meist utopische Ansätze aus Architektur, Literatur, Philosophie und Kunst. Seine Installationen und Objekte aus Alltagsgegenständen, gefundenen Materialien, Modellen und Malerei beziehen sich mittelbar auf spezielle utopische Architekturen unter anderem von Friedrich Kiesler (1890 bis 1965). Ian Kiaers Werke können als eine offene Versuchsanordnung oder das (vorläufige) Ergebnis einer Reihe von Assoziationen verstanden werden.
 
Datum: 21.09.2019 bis 22.12.2019
Uhrzeit: Ganztägig
Eintrittspreis: 3 Euro / 1,50 Euro ermäßigt


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Pressebild Kunsthalle Lingen