veröffentlicht am 02.05.2019

Fördergelder für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

 

Zuschüsse für Lingener Projekte

 
Stadtübergreifende und regionale Projekte in der Flüchtlingshilfe können rückwirkend zum 16. Oktober 2018 unterstützt werden. Das Land Niedersachsen hat erneut Fördergelder für das ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich zur Verfügung gestellt.

Nach den Förderrichtlinien stehen die Gelder zur Sachkostenerstattung für niederschwellige ehrenamtliche Angebote bei der Flüchtlingsbetreuung wie zum Beispiel Fahrt- und Benzinkosten, Eintrittsgelder, Material für Sprachvermittlung, die Initiierung von Flüchtlingscafés und dadurch anfallende Bewirtschaftungskosten sowie sonstige Verbrauchsmaterialien zur Verfügung.
Alle Ausgaben im Bereich der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe innerhalb des Zeitraums 16. Oktober 2018 bis 15. Oktober 2019 können nachträglich erstattet werden. Die Fördergelder können mit Angabe des Projektes und Einreichung entsprechender Belege und Quittungen bis zum 15. Oktober 2019 im Fachbereich Arbeit und Soziales beantragt werden.

Hier geht es zum Antrag.

Der Antrag kann jedoch auch formlos mit den entsprechenden Angaben erfolgen.
Telefonische Auskünfte erteilt Frau Ohmann, Telefon 0591 9144-506. Für die regionalen Projekte in den Ortsteilen erfolgt die Förderung über die Ortsräte. Institutionen, Vereine und Einzelpersonen in den Ortsteilen wenden sich daher bitte direkt an die Ortsräte.
 
 


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), I-vista / pixelio.de