veröffentlicht am 06.10.2018

Lingener Kinder- und Jugendparlament neu gewählt

 
Mit einer Wahlbeteiligung von 62,5 Prozent haben die Kinder und Jugendlichen in der Stadt Lingen in der letzten Woche das neue KiJuPa gewählt. Der Erste Bürgermeister, Heinz Tellmann, bedankte sich bei allen 88 Kandidatinnen und Kandidaten und betonte, dass es heute keine Verlierer gebe. Zusammen mit dem Koordinator des Kinder- und Jugendparlamentes verkündete er daraufhin das Wahlergebnis und damit die Namen der 60 Mitglieder. Dabei betonte Daniel Kruse, dass auch diejenigen, die nicht ins Parlament gewählt worden seien, noch eine Chance hätten nachzurücken, da erfahrungsgemäß im Laufe der Amtszeit von zwei Jahren einige Vertreter ausscheiden.

Bevor das neu gewählte Parlament nun seine Arbeit aufnimmt, fahren die Kinder und Jugendliche Mitte Oktober zu einem Kennlernwochenende in die Jugendherberge „Koppelschleuse“ nach Meppen. Dort erarbeiten die Mitglieder auch schon erste Themenschwerpunkte für die zukünftige Arbeit des KiJuPas. Die konstituierende Sitzung findet dann am 26. Oktober 2018 im Ratssitzungssaal des Neuen Rathauses statt. Dann wird Oberbürgermeister Dieter Krone das alte KiJuPa verabschieden und die neuen Parlamentarier in ihr Amt berufen.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.