veröffentlicht am 14.12.2018

Lingener Ehrenamtskarte ab 2019 erhältlich

 

Zeichen des Dankes und der Anerkennung

 
Sie ist grün, hat die Größe einer Scheckkarte und wird zukünftig sicherlich in vielen Lingener Portmonees zu finden sein: Die Rede ist von der Lingener Ehrenamtskarte. „Mit der neuen Ehrenamtskarte wollen wir zeigen, wie wichtig uns diejenigen sind, die sich in den verschiedenen Vereinen und Verbänden engagieren“, erklärte Oberbürgermeister Dieter Krone während eines Pressegesprächs. „Das ist einmalig im Landkreis Emsland und weit darüber hinaus.“ Annette Wintermann, Vorsitzenden des Ausschusses für Familie, Soziales und Integration ergänzte: „Diese Karte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung. Wir wollen, dass das Engagement in Lingen belohnt wird.“

So zahlen die Inhaber der Ehrenamtskarte beispielsweise für die Zehnerkarte für den LiLi-Bus anstelle von 15 Euro nur 12 Euro, erhalten Ermäßigungen im Theater, in den Lingen Linus Wasserwelten, im Emslandmuseum und im Centralkino. Darüber gibt es mit der Karte Rabatte bei der Bäckerei Wintering, der Lingener Tagespost und Möbel Berning. Beantragen können die Karte all die Lingenerinnen und Lingener, die seit mindestens drei Jahren 250 Stunden und mehr pro Jahr ehrenamtlich aktiv sind und Arbeit leisten, deren Entschädigung nicht über einen Auslagenersatz hinausgeht.

„Wir tauschen die Daten mit dem Landkreis Emsland aus, so dass alle Lingener, die die Lingener Ehrenamtskarte erhalten automatisch auch das Gegenstück des Landkreises beziehungsweise Landes Niedersachsen erhalten“, erklärte der zuständige Fachbereichsleiter für Arbeit und Soziales, Erwin Heinen, das Verfahren. „Wir hoffen, dass viele Ehrenamtliche von diesem Angebot Gebrauch machen“, so der zuständige Dezernent Stefan Altmeppen. Natürlich könnten sich auch weitere Unternehmen gerne melden, die sich an der Karte beteiligen möchten.

Der Antrag für die Ehrenamtskarte kann ab Anfang des neuen Jahres 2019 von der städtischen Internetseite runtergeladen oder direkt im Rathaus abgeholt werden. Ansprechpartnerin ist Annika Pricker (Tel. 0591-9144-536 und Mail a.pricker@lingen.de).


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.