Sie sind hier:Home>Veranstaltungen>Kultur
Veranstalter
Fachdienst Kultur der Stadt Lingen Baccumer Straße 20
49808 Lingen (Ems)
Tel. 0591 9144-412
Veranstaltungsort
St. Bonifatiuskirche Burgstraße 21 a
49808 Lingen (Ems)
veröffentlicht am 16.11.2012

Verdi-Requiem in der St. Bonifatius Kirche

 
Neben dem Requiem von Mozart ist das Requiem von Verdi wohl die bekannteste Vertonung der Texte der Totenmesse. Verdi schrieb das Werk als Ehrung für den 1873 verstorbenen italienischen Nationaldichter Manzoni zu dessen einjährigem Todestag 1874.
 
Die Musik ist die geistliche Schwester der Musik der „Aida“ und des „Othello“, dramatisch und lyrisch, spiegelt in jedem Moment den Text und die Befindlichkeit des Solisten oder des Chores wieder. Ein berühmter Musikkritiker zu Verdis Zeiten, Eduard Hanslick, schrieb denn auch …und warum sollte der Italiener nicht das Recht haben, mit seinem Gott italienisch zu reden?

Johannes Brahms, durchaus kein Freund von Verdis Musik, äußerte sich: …so etwas kann nur ein Genie komponieren.
Das Werk wird am 18. November als emsländische Uraufführung von 120 Sängerinnen und Sängern (Chor St. Bonifatius Lingen und Kantatenchor Münster, Einstudierung Martin Gerenkamp) sowie von 64 Orchestermusikern, zusammengesetzt aus dem Streichorchester Concertino Lingen (Einstudierung: Dirk Kummer) und Gastmusikern der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und aus deren Umfeld dargeboten. Gesangssolisten sind: Morenike Fadayomi (Düsseldorf), Sopran; Hilke Andersen (Hannover), Mezzosopran; Andreas Post (Essen), Tenor sowie Thomas Laske (Düsseldorf), Bass. Die Gesamtleitung hat KMD Joachim Diedrichs, Lingen

Karten zum Preis von 28 Euro (Mittelschiff) und 22 Euro (Seitenschiff) gibt es bei der Tourist Info, Tel. 0491 9144-144.
 
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr
Eintrittspreis:
Mittelschiff:   28,00 € / 14,00 €
Seitenschiff: 22,00 € / 11,00 €


Hinweis
  • Bitte achten Sie darauf, dass der Veranstaltungszeitraum in der Vergangenheit liegt.
    Aktuelle Termine finden Sie in unserer Veanstaltungssuche!


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.