veröffentlicht am 30.08.2019

Radweg in Brögbern komplett saniert

 
„Auf diesen Augenblick haben wir lange gewartet“, sagte Brögberns Ortsbürgermeister Ludger Ströer bei der offiziellen Eröffnung des komplett sanierten, 660 Meter langen Radweges an der Straße „Am Tankfeld“. Der Radweg habe laut Ströer einen ortsteilverbindenden Charakter und diene vielen Kindern als Schulweg. Der Ortsbürgermeister bedankte sich bei den Mitarbeitern des Fachbereiches Tiefbau und der ausführenden Firma GALA-Bau für die gute Zusammenarbeit.

Stadträtin Annette Wintermann erwähnte, dass es in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden über den schlechten Zustand des Pflasters gegeben habe. Reparaturen wirkten immer nur kurzfristig. So sei man in Gesprächen mit dem Tiefbauamt auf die Idee gekommen, die alten Steine zu schreddern und als Unterbau für ein neues Pflaster zu verwenden. Reinhard Kaß, Geschäftsführer der ausführenden Firma GALA-Bau, wies darauf hin, dass es zurzeit immer schwieriger sei, Baumaterialien wie z.B. Pflastersteine pünktlich geliefert zu bekommen. Georg Tieben, Leiter des Fachbereiches Tiefbau, lobte die Bereitschaft des Ortsrates Brögbern, die Maßnahme mit einem erheblichen Beitrag zu unterstützen. „So ist es auch für uns einfacher, ein solches Projekt zu starten“, bedankte er sich.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.