veröffentlicht am 02.07.2019

„Grüne Hausnummer“ zeichnet energieeffiziente Häuser aus

 

Kampagne geht in die fünfte Runde – Bewerbungen bis zum 15. September möglich

 
Hauseigentümer im Landkreis Emsland, die schon früh an die Zukunft gedacht und besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab sofort um die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ bewerben. Mit dieser Auszeichnung honorieren die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, die Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland e.V. und der Landkreis Emsland zum fünften Mal in Folge den Einsatz für den Klimaschutz.

Die ausgezeichneten Hauseigentümer erhalten eine individuelle Grüne Hausnummer, die am Haus angebracht werden kann und eine Urkunde für ihr vorbildliches Engagement. Bewerbungsschluss ist am 15. September 2019.
 

Bewerben können sich alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden im Landkreis Emsland. Die Grüne Hausnummer wird für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen vergeben, die nach dem 1. Oktober 2009 umgesetzt wurden oder die gleichen Effizienzstandards erreichen. Für Neubauten und Sanierungen von Bestandsgebäuden gelten jeweils unterschiedliche Kriterien:

Neubauten
  • Ausgezeichnet werden Neubauten, die den KfWEffizienzhausstandard 55 erfüllen oder übertreffen.
 
Bestandsgebäude
  • Gebäude, die auf ein KfW-Effizienzhausniveau saniert wurden, können eine Hausnummer erhalten.
  • Oder: Es erfolgte eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen. In diesem Fall sind mindestens drei durchgeführte Maßnahmen aus dem Bewerbungsbogen Grüne Hausnummer erforderlich. Davon müssen mindestens zwei Maßnahmen die Gebäudehülle betreffen.
 
Den Bewerbungsbogen finden Interessierte online unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/gruenehausnummer.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), © Dark Vectorangel - fotolia.com