veröffentlicht am 06.01.2018

Bekanntmachung Interessenbekundungsverfahren

 
Durchführung eines Public Viewing während der Fußballweltmeisterschaft 2018 im Emsland-stadion, Teichstr. 14, 49808 Lingen (Ems) in der Zeit vom 14.06.-15.07.2018


Auftraggeber:
Stadt Lingen (Ems) in Kooperation
mit der Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH (LWT)
Elisabethstr. 14-16
49808 Lingen (Ems)


Vertragsart:
Dienstleistungskonzession


Die Stadt Lingen (Ems) überträgt dem/der Vertragsnehmer/in das ausschließliche Recht, auf einer Fläche im Emslandstadion für bis zu 3.000 Besucher/innen in der Zeit vom 14.06.-15.07.2018 (zzgl. Auf- und Abbautage), ein Public Viewing während der Fußballweltmeister-schaft zu veranstalten. Es handelt sich hierbei um eine komplett eingezäunte Fläche mit ent-sprechenden Möglichkeiten einer Einlasskontrolle.
Die/Der Veranstalter/in hat die Durchführung auf seinen Namen und seine Rechnung durch-zuführen. Die Stadt Lingen (Ems) gewährt einen Zuschuss i. H. v. 5.000 €. Darüber hinaus können für flankierende Maßnahmen weitere Mittel bereitgestellt werden. Die Stadt Lingen (Ems) wacht über die Güte der Veranstaltung und die Einhaltung der Auflagen, um eine gute Außenwirkung für Lingen (Ems) zu erreichen.


Umfang:
  • Einrichtung und Betrieb eines Public Viewing mit freiem Eintritt während der Fußball- weltmeisterschaft unter Einholung der erforderlichen Genehmigungen der UEFA, GEMA, Stadt Lingen (Ems) etc..
  • Übertragung folgender Spiele:
    - alle Spiele der Deutschen Mannschaft,
    - Achtelfinalspiele und Viertelfinalspiele je nach Attraktivität und
    - alle Spiele ab dem Halbfinale
  • Bereitstellung und Betrieb der dazugehörigen Versorgungsstände (Getränkeaus-schank, Imbiss, Toilettenanlagen) sowie aller erforderlichen Ver- und Entsorgungsein-richtungen
  • Wiederherstellung der überlassenen Fläche in den vorherigen Zustand nach Ende der Nutzung (ggf. gesonderte Sicherheitsleistung)
  • Gestaltung des Veranstaltungsgeländes in Abstimmung mit der Stadt Lingen (Ems) inkl. Abgrenzung/Einzäunung
     Erstellung und Umsetzung eines entsprechenden Sicherheitskonzeptes



Anforderungen und Bedingungen:
  • Nachweis der Qualitätsstandards zur Infrastruktur Videowand (Größe mind. 30m², Pi-xelabstand max. 6mm, Helligkeit mind. 7.000 nits, Gehäuse-Schutzklasse: IP65)

  • alle in Verbindung mit dem Public Viewing entstehenden Kosten (Abnahmen, Ge-nehmigungen etc.) gehen zu Lasten der Bewerber. Es entstehen keinerlei Ansprüche der Bewerber gegenüber der Stadt Lingen (Ems), sollte eine Bewerbung nicht be-rücksichtigt werden. Bewerbungsunterlagen werden generell nicht zurück gesandt.


Auf Basis eines Gesamtkonzeptes ist vom Veranstalter eine bauaufsichtsrechtliche sowie ordnungsbehördliche Genehmigung der Veranstaltung einzuholen, deren Auflagen und Be-dingungen sind Bestandteil der zu erteilenden Konzession. Im Laufe der Veranstaltung können sich durch polizeiliche oder ordnungsbehördliche Lageeinschätzungen Konzeptveränderungen oder -erweiterungen ergeben, die vom Veranstalter auf seine Kosten umzusetzen sind.


Die Stadt Lingen (Ems) wird die eingegangenen Bewerbungen sichten und mit den Bewer-bern weitere Gespräche führen. Bei mehreren Bewerbern wird die endgültige Bewerberaus-wahl unter folgenden Kriterien erfolgen:
- Gesamtkonzept
- Erfahrung und Zuverlässigkeit bei vergleichbaren Veranstaltungen
Eine Bewertung hinsichtlich der Attraktivität der Angebote wird unter Beachtung der o. g. Kri-terien erfolgen.


Interessenten bewerben sich bitte bis zum 26.01.2018, 12:30 Uhr bei:

Stadt Lingen (Ems)
Oberbürgermeisterbüro
Elisabethstr. 14-16
49808 Lingen (Ems)


Für Rückfragen und Informationsmaterial wenden Sie sich bitte an:

Gesche Hagemeier (LWT)
Telefon: 0591/9144-730
Email: g.hagemeier@lwt-lingen.de


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Stadt Lingen (Ems)