veröffentlicht am 11.06.2018

15. Welt-Kindertheater-Fest: Aktionen auch in Meppen, Papenburg und Nordhorn 

 

Konzept der Regionalisierung

 
Vom 22. bis 29. Juni findet das Welt-Kindertheater-Fest statt, das dieses Jahr nicht nur Lingen, sondern die ganze Region mitreißt. Mit verschiedenen Projekten, Workshops, Aktionen der bildenden Kunst und Gastspielen werden auch die Städte Nordhorn, Meppen und Papenburg Teil des Festivals. Ein wichtiges und zentrales Anliegen des Welt-Kindertheater-Festes ist es dieses Jahr, die Idee und das Programm gezielt in die Fläche zu bringen und mit benachbarten Städten und Gemeinden im Rahmen gemeinsamer Projekte und Gastauftritte gezielt zusammen zu arbeiten.

Bereits am 27. Mai am „Tag der offenen Kultür“ in der Koppelschleuse Meppen wurde durch die Kunstschule für die Besucher und Besucherinnen ein Bezug und eine erste Festivalatmosphäre hergestellt: Kinder bastelten und bemalten Wimpelketten, die im Juni Teil der Dekoration im Festivalpark werden und von nationalen und internationalen Gästen bewundert werden können.

Des Weiteren ist am 23.06. beim „Internationalen Fest“ in Papenburg eine weitere kreative Mitmachaktion mit den Besuchern geplant, die von der Kunstschule Zinnober organisiert und durchgeführt wird. Auch hier soll künstlerisch etwas für den Festivalpark erschaffen werden, das dann bewundert und weitergeführt werden kann.

Außerdem findet in Nordhorn am 27. Juni um 16 Uhr in der Alten Weberei ein Gastspiel der internationalen Gruppe aus Paraguay statt. Direkt im Anschluss wird um 17:30 Uhr ein Workshop für alle Besucher angeboten.  „Es ist schön zu sehen, wie die Region mit anpackt und uns unterstützt. Das Festival strahlt nun nicht nur in Lingen, sondern in der ganzen Region.“, freut sich der künstlerische Leiter Nils Hanraets über die regionale Beteiligung.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.