veröffentlicht am 24.04.2013

Ulanenstraße im Herbst fertig

 

Entlastung für Damaschke - Auftrag geht an Lingener Unternehmen

 
Bis zum Herbst rollen sie wieder: Die Baumaschinen an der Ulanenstraße. Damit soll auch das letzte Teilstück, zwischen Schillerstraße und Im Brooke, noch in diesem Jahr fertig werden.

Oberbürgermeister Dieter Krone machte sich mit Vertretern aus dem Stadtteil und der Politik vor Ort ein Bild von der Baumaßnahme. „Sie sehen, ich stehe zu meinem Wort, dass die Ulanenstraße im Herbst 2013 fertig ist und damit zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger aus Damaschke beitragen wird“, sagte Oberbürgermeister Dieter Krone. Er freue sich zudem sehr darüber, dass der Auftrag in einer öffentlichen Ausschreibung an ein Lingener Unternehmen vergeben werden konnte. „Dies unterstreicht eindrucksvoll die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen.“ Ein Großteil der Investitionssumme werde damit direkt in die Stadt Lingen zurückfließen und Arbeitsplätze vor Ort sichern beziehungsweise schaffen.

Acht Meter breit soll die Fahrbahn werden. Einseitig ist zudem ein Rad- und Fußweg vorgesehen. Die Gesamtkosten für den rund 1,6 Kilometer langen Bauabschnitt liegen bei rund 1,3 Millionen Euro. Das Land unterstützt den Bau nach dem Entflechtungsgesetz mit circa 740.000 Euro. Der Landkreis Emsland hatte zudem für zusätzliche Vorarbeiten einen Investitionszuschuss bewilligt.
 
Aufgrund der Baumaßnahmen kann es im Bereich der Baustelle zu Verkehrsbehinderungen kommen. Um Verständnis und Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer wird gebeten.
 
 
 


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., o.A.