veröffentlicht am 19.09.2012

Sitzung des Sportausschusses vom 10. September 2012

 
Der Sportausschuss der Stadt Lingen hat mehrheitlich seine Empfehlung hinsichtlich eines Zuschussantrages des Golf Clubs Emstal e. V. modifiziert. Konkret handelt es sich dabei um die beantragte Förderung für die Erweiterung der Driving Range mit Abschlaghaus und Ballhäuschen sowie den Neu- und Ersatzbau einer Parkplatzanlage. Bei einem Investitionsvolumen in Höhe von 295.000 Euro wird dem Golf Club Emstal e. V. nun ein Zuschuss in Höhe von insgesamt 62.500 Euro gewährt. Das sind 7.500 Euro weniger als ursprünglich vorgesehen.

Weiterhin soll der VfB 1958 e. V. für die Sanierung seines alten Umkleide- und Sanitärbereiches eine zweite finanzielle Förderung in Höhe von maximal 46.300 Euro erhalten. Dafür haben sich die Mitglieder des Sportausschusses einstimmig ausgesprochen. Für 2012 waren bereits Mittel in Höhe von 13.400 Euro bewilligt worden. Die zusätzlichen Gelder werden 2013 bereitgestellt.

Mehrheitlich empfiehlt der Sportausschuss zudem, dass der Verein zur Förderung des Schießsports in Lingen e. V. für den Zeitraum von 2013 bis 2016 jährlich einen Zuschuss zu den Kosten für Strom und Gas erhält. Demnach sollen 50 Prozent der anfallenden Kosten durch die Stadt Lingen übernommen werden. Darüber hinaus trägt die Stadt künftig die Kosten für die bauliche Unterhaltung der „Zentralen Schießsportanlage“ sowie die Kosten für dort erforderliche Sanierungsmaßnahmen. Ausgenommen hiervon ist jedoch die Schießtechnik, für die der Trägerverein verantwortlich ist.

Weiterhin wird die Verlagerung der Kegelbahn des Eisenbahn-Sportvereins Lingen (Ems) von 1927 e. V. aus der ESV-Turnhalle in den Erdgeschossbereich des ehemaligen Unteroffiziersheims finanziell unterstützt. Das hat der Sportausschuss mehrheitlich beschlossen. Für die Verlagerung der Kegelbahn erhält der Trägerverein „Traditionsgemeinschaft Scharnhorstkaserne Lingen und Haus der Vereine Reuschberge“ einen Zuschuss in Höhe von 73.000 Euro.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.