Urzad Miejski w Bielawie

Bielawa (Langenbielau) - Polen

 
Am 19. März 1993 wurde der Partnerschaftsvertrag mit der heute polnischen Stadt Bielawa, früher Langenbielau unterzeichnet. Die Stadt liegt mit ihren circa 31.000 Einwohnern am Fuße des Eulengebirges in Niederschlesien. Die Stadt ist etwa 750 Jahre alt und war früher eine berühmte Textilstadt. 1844 ereignete sich hier die Niederschlagung des Weberaufstandes, den Gerhard Hauptmann in seinem Schauspiel ''Die Weber'' verarbeitete. Viele Bürger aus Lingen und Umgebung, die in den Kriegsjahren aus dieser Stadt vertrieben wurden, stehen noch heute in enger Verbindung zu ehemals Langenbielau heute Bielawa.

Zunehmend spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Aufgrund der schönen schlesischen Landschaft eignet sich Bielawa als Urlaubsziel für diejenigen, die Ruhe und Erholung suchen. Gut ausgezeichnete Wanderwege und kristallklares Wasser im Stausee „Sudety“, ein Freizeitbad Aquarius sowie das Angebot zu angeln, surfen oder segeln machen die Region für Urlauber sehr attraktiv.

Und wer einen überwältigen Blick auf das Eulengebirge und die Stadt Bielawa genießen möchte, erklimmt die 300 Treppenstufen auf die Aussichtsplattform in 101 Meter Höhe des Turmes der Neugotischen Mariä-Himmelfahrt-Kirche.
 
Ansprechpartner/in:
 
Herr Lukasz Masyk
 
Urzad Miejski w Bielawie
Plac Wolnosci 1
58-260 Bielawa
Polen
 


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., o.A., o.A., o.A., o.A.