veröffentlicht am 10.03.2017

Schadstoffmobil macht Station in Lingen

 

Gefährliche Abfälle gehören nicht in die Tonne

 
In den kommenden Wochen ist das Schadstoffmobil im Auftrag des Abfallwirtschaftsbetriebs Landkreis Emsland (AWB) erneut im Kreisgebiet unterwegs. Unter dem Motto „keine gefährlichen Abfälle in die Tonne“ werden emslandweit kostenlos Sonderabfälle aus Privathaushalten in haushaltsüblichen Mengen angenommen.
 

Termine und Haltepunkte in Lingen

 
  • Innenstadtgebiet: 25. März (Samstag), 10:30 Uhr bis 13 Uhr, Parkplatz Emslandhallen
  • Altenlingen: 6. April (Donnerstag), 14 Uhr bis 16 Uhr, Parkplatz bei der Gaststätte Herm. Thien (Forstweg)
  • Baccum: 13. März (Montag), 14 Uhr bis 15 Uhr, Parkplatz an der Gaststätte Hense (Antoniusstr.)
  • Brögbern: 28. März (Dienstag), 13 Uhr bis 15 Uhr, Heimathaus (Duisenburger Str.)
  • Clusorth-Bramhar: 6. April (Donnerstag), 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr, vor dem Sportplatz (Bramharstr.)
  • Darme: 28. März (Dienstag), 15:30 Uhr bis 18 Uhr, Parkplatz beim Rewe-Markt (Rheinerstr.)
  • Heukampstannen: 12. August (Samstag), 10 Uhr bis 16 Uhr, Wertstoffhof "Schwarzer Weg"
  • Holthausen-Biene: 6. April (Donnerstag), 16:30 Uhr bis 18 Uhr, Parkplatz "Am Marientreff"
  • Laxten: 13. März (Montag), 15:30 Uhr bis 18 Uhr, Gewerbegebiet "Am Hundesand"
  • Reholand: 19. Mai (Freitag), 13 Uhr bis 18 Uhr, Greiwehof 1-2

Ob Restmülltonne, Biotonne, Papiertonne oder gelber Sack – das Trennen von Abfällen zählt längst zum Haushaltsalltag. Doch immer wieder kommen beim Sortieren Fragen auf: Welche Abfälle gehören eigentlich in welche Tonne? Gefährliche Abfälle müssen wegen ihrer besonderen Umwelt,- und Gesundheitsgefahr und häufig auch aufgrund der Brandgefahr zur Schadstoffsammlung gegeben werden.

Aber woran ist eigentlich gefährlicher Abfall zu erkennen? Abfall wird als gefährlich eingestuft, wenn er mit einem oder mehreren sogenannten Gefahrstoff-Piktogrammen gekennzeichnet ist (Raute mit rotem Rand). Rohrreiniger, Benzine, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Säuren und Laugen, Spraydosen, Gifte, Verdünner und Pflanzenschutzmittel gehören zu dieser Gruppe von Abfällen. Ältere schadstoffhaltige Produkte sind mit einem orangefarbenen Piktogramm gekennzeichnet. Die derart gekennzeichneten Abfälle gehören auf keinen Fall in die Tonne, sondern werden vom geschulten Personal am Schadstoffmobil entgegengenommen und sicher entsorgt.
 

Abfälle, die beim Schadstoffmobil abgegeben werden können

 
  • Batterien, Akkus und Knopfzellen
  • Bremsflüssigkeiten, ölhaltige Betriebsmittel
  • Energiespar- und Leuchtstofflampen
  • Farben, Lacke
  • Quecksilberthermometer und -schalter
  • Druckerpatronen
  • Akkubetriebene Elektrokleingeräte wie Rasierapparate, MP-Geräte, Handys, Kameras, Uhren, Spielzeuge und elektrische Zahnbürsten
  • Akkus
 
Elektrokleingeräte wie Toaster, Mixer, Bügeleisen, Haartrockner, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Bohrmaschine und Eierkocher können über die Depotcontainer auf jedem Wertstoffhof im Landkreis Emsland kostenlos entsorgt werden.

Altöle und Autobatterien werden am Schadstoffmobil nicht angenommen. Diese nimmt der Fachhandel kostenlos unter Vorlage des Kaufbelegs wieder zurück.

Umfassende Auskünfte zur sachgerechten Schadstoffentsorgung sowie zu den Sammelterminen und Haltepunkten des Schadstoffmobils sind im Internet unter www.awb-emsland.de, in der Emsland-Kalender-App für Smartphones sowie telefonisch im AWB Kunden-Center unter der Rufnummer 0 59 31 44 300 erhältlich.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Kurt Michel / pixelio.de