veröffentlicht am 11.02.2016

Lingen feiert „1 Jahr Fairtrade-Stadt“

 

Jubiläumsaktionen vom 17. bis 27. Februar im Lookentor

 
Ein Jahr Fairtrade-Stadt Lingen – dieses besondere Jubiläum feiert die Fairtrade-Steuerungsgruppe im Februar mit verschiedenen Aktionen im Lingener Lookentor. Den Auftakt machen zwei Fotoausstellungen, die vom 17. bis zum 27. Februar im Lookentor zu sehen sind. In den Ausstellungen kommen zum einen prominente Unterstützer der Fairtrade-Idee zu Wort – gekonnt von dem bekannten Fotografen Jim Rakete in Szene gesetzt. Zum anderen stehen die Produzenten aus den Herkunftsländern der fair gehandelten Produkte selbst im Mittelpunkt und gewähren interessante Einblicke in ihre Arbeit.
 
Ergänzt werden die Ausstellungen durch Exponate lokaler Akteure, wie dem Lingener Weltladen, hjorne.eco fashion und der kfd (Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland). Sie präsentieren die breite Vielfalt an Fairtrade-Produkten und -Aktionen in Lingen. Besonderer Blickfang ist der Fair-o-Mat der Berufsbildenden Schulen Lingen – ein Automat, der ausschließlich mit Fairtrade-Süßigkeiten gefüllt ist.

Vom Kinoabend, über einen Schokoladen-Test bis zum Geburtstagskuchen

Um Süßes, genauer gesagt um Schokolade, dreht sich am 19. Februar auch alles am Stand des Eine-Weltladens Brögbern. Welche Schokolade schmeckt besser? Schokolade aus fairen Zutaten oder eine herkömmliche Schokolade? Das können Interessierte bei einer Schokoladenverkostung zwischen 15 Uhr und 18 Uhr im Lookentor testen.

Einen Tag später (20. Februar) wird dann das eigentliche Jubiläum Lingens als Fairtrade-Stadt gefeiert. Als kleines Dankeschön an die Lingener verteilt die Steuerungsgruppe mittags Fairtrade-Rosen im Lookentor. Highlight ist ein großer Geburtstagskuchen, den die Biener Landbäckerei Wintering eigens zum Fairtrade-Jubiläum backt. Der Kuchen wird um 14 Uhr durch Lingens Zweite Bürgermeisterin Monika Heinen und den Ersten Bürgermeister Heinz Tellmann im Café Wintering angeschnitten. Die Kuchenstücke sollen für einen Euro pro Stück für den guten Zweck verkauft werden. Der Erlös kommt einem Projekt der Christlichen Initiative Romero zugute, das sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in Nähfabriken einsetzt.

Passend dazu zeigt das Centralkino am 18., 19. und 22. Februar jeweils um 20 Uhr den Dokumentar-Film „The True Cost – Der Preis der Mode“. Der Film beleuchtet, unter welchen Bedingungen Billig-Mode für westliche Textil-Konzerne produziert wird und wie die Ausbeutungskette hinter der Glamourwelt der Modeindustrie verschwindet.

Live-Musik, Modenschau und ein faires Frühstück

In der zweiten Jubiläumswoche beteiligt sich zunächst die Gesamtschule Emsland mit einer Musikaktion an den Feierlichkeiten. Am 23. Februar treten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.2 zwischen 14:15 Uhr und 15:45 Uhr im Lookentor auf und sammeln dabei Spenden für ein Projekt, das Kinder in Not unterstützt.

Der 26. Februar steht hingegen ganz im Zeichen der Mode. Ab 17 Uhr wird der Feierabend gleich mit mehreren Fairtrade-Modenschauen eingeläutet. Rund 20 Models präsentieren aktuelle „grüne“ Modetrends des Lingener Modeladens hjorne.eco fashion. Die Modenschauen beginnen jeweils um 17 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr. Der Lingener Weltladen bietet dazu verschiedene Cocktails an.

Abgerundet werden die Jubiläumsaktionen am 27. Februar schließlich durch ein „Faires Frühstück“ im Café Wintering. Neben dem normalen Frühstücksangebot können Gäste im Lookentor zwischen 10 Uhr und 14 Uhr dann auch ein Frühstück mit fair gehandelten und besonderen Produkten aus der Region genießen.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), © Barbara Pheby / fotolia.com, o.A., o.A.