Halbseitige Sperrung Bernd-Rosemeyer-Straße
veröffentlicht am 07.04.2017

Halbseitige Sperrung der Bernd-Rosemeyer-Straße

 
Die Bernd-Rosemeyer-Straße wird vom 10. bis zum 21. April auf dem Teilstück zwischen Arbeitsamt und Poststraße halbseitig gesperrt. In dieser Zeit gilt eine Einbahnstraßenregelung, so dass Verkehrsteilnehmer nur in Richtung Bahnhof passieren können.
 
Hintergrund für die Sperrung ist die Verlegung von Stromkabeln u. a. im Zuge zweier großer Bauvorhaben an der Bernd-Rosemeyer-Straße. Diese Arbeiten und die damit verbundene halbseitige Sperrung wurden bewusst in den Zeitraum der Osterferien gelegt, um die Beeinträchtigungen für den Berufsverkehr und Schulbusbetrieb so gering wie möglich zu halten. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Ortskundige sollten den Bereich umfahren.
 
Aufgrund der Sperrung ist auch der Linien- sowie der Lili-Busverkehr durch die VGE Emsland-Süd eingeschränkt. Die Haltestellen „Lingen, Kurt-Schumacher-Brücke“, „Lingen, Konrad-Adenauer-Ring“, „Lingen, Zum Neuen Hafen“ und „Lingen, Krankenhaus“ können stadtauswärts nicht planmäßig angefahren werden. Nähere Informationen dazu erteilt die VGE Emsland-Süd (Tel. 0591 9610010, www.vge-emsland-sued.de).


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Rainer Sturm / pixelio.de