veröffentlicht am 06.05.2017

Ferienprogramm 2017

 

Angebote versprechen spannende Sommerferien

 
Über 200 Veranstaltungen garantieren wieder 42 erlebnisreiche und kurzweilige Ferientage. Basteln, Fahrten in Freizeitparks, Koch- und Sportangebote oder Aktionen im Rahmen der offenen Ferienwochen sind nur einige Punkte aus dem vielfältigen Programm des Ferienpasses 2017. Vereine, Verbände, Institutionen, Firmen und die Stadt Lingen bieten den Kindern und Jugendlichen eine gelungene Mischung aus Sport, Action, Spaß und Erlebnis.

Kreativität ist beispielsweise beim Töpfern, dem Gestalten eines Sommerwindlichtes oder beim Up-Recycling gefragt. Voll auf ihre Kosten kommen auch Abenteuerlustige zum Beispiel bei rasanten Achterbahnfahrten im Walibi Holland oder einer Kanutour auf der Ems. Interessante Einblicke bieten beispielsweise Veranstalter wie die Firma Rosen, das Deutsche Rote Kreuz, die Polizei oder die Feuerwehr. Auch mehrtägige Kurse wie ein Ruder- oder Tennisangebot sowie die Aktion „Erlebnis: Bunte Welt“, bei der sich alles um das Thema Zirkus, Theater, Tanz und Spielen dreht, sind im Programm enthalten. Kulinarische Genüsse versprechen die Koch- und Backangebote von Cake Pops über Hamburger oder italienische Küche. Sportskanonen können sich beim Golfen, Trampolinturnen, Volleyball, Fußball, Capoeira, Tauchen oder Rhönradturnen austoben. Tierliebhaber kommen beim Reiten oder bei Aktionen mit Hunden auf ihre Kosten. Ausflüge zum Beispiel zum Fußballgolfen, zum Zoo in Rheine oder an die Nordsee runden das Programm nicht nur ab, sondern versprechen gleichzeitig jede Menge Spaß. Alle Veranstaltungen werden ab dem 8. Mai auf der Internetseite www.ferienpass-lingen.de veröffentlicht.

Vom 8. bis zum 28. Mai können sich alle Lingener Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren im Internet registrieren und ihre Wunsch- und Freundesliste für Veranstaltungen erstellen. Die gedruckten, kostenlosen Ferienpassbroschüren selbst sind ebenfalls ab dem 8. Mai bei folgenden Ausgabestellen zu den jeweiligen Öffnungszeiten erhältlich: Fachdienst Jugendarbeit, Tourist Information, Bürgerbüro Ortsverwaltungen, Buchhandlungen Holzberg und Thalia, Bürobedarf Nottbeck, BvL, Sparkasse Emsland, Volksbank eG, Oldenburgische Landesbank und Sparda Bank.
 
Für die alleinige Teilnahme am traditionellen Kinderflohmarkt im Rahmen der Ferienpassaktion werden keine Gebühren erhoben. Eine Anmeldung im Vorfeld ist allerdings erforderlich. So soll sichergestellt werden, dass nur Kinder und Jugendliche an der Veranstaltung teilnehmen. Die Anmeldung für den Kinderflohmarkt ist während der Zahlwoche vom 6. bis 9. Juni im Ferienpassbüro möglich.

Alle, die Unterstützung bei der Online-Anmeldung benötigen, können die Inter-netzugänge der Ferienpass-Kooperationspartner nutzen. Das sind im Einzelnen: der Stadtteiltreff Stroot, Stadtteiltreff Abenteuerspielplatz der AWO, Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ und der Fachdienst Jugendarbeit. Telefonische Anmeldungen sind nicht möglich.

Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien können nach Vorlage des ALG II- oder Sozialhilfebescheides zu jeweils einem Drittel des ausgezeichneten Preises an den Ferienveranstaltungen teilnehmen. Inhaber der Jugendgruppenleiterkarte erhalten nach Vorlage ihrer gültigen JULEICA bei allen Ferienpassveranstaltungen eine Ermäßigung von 50 Prozent. Bitte jeweils bei der Barzahlung vorlegen. Bei der verbindlichen Anmeldung zum Ferienpassprogramm während der Zahlwoche wird eine Anmeldegebühr in Höhe von zwei Euro erhoben.

Nähere Informationen erteilt Lara Friedetzky vom Fachdienst Jugendarbeit – Ferienpassbüro der Stadt Lingen, Konrad-Adenauer-Ring 40, 49808 Lingen, Tel. 0591-9124516, l.friedetzky@lingen.de. Alles Wichtige finden Interessierte zudem auf der Seite: www.ferienpass-lingen.de


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.