veröffentlicht am 13.07.2017

Über 54.000 Einwohner mit Hauptwohnsitz

 

Stadt Lingen stellt Strukturdaten 2016 vor

 
Lingen ist attraktiv und familienfreundlich. Die Zahl der Einwohner mit Hauptwohnsitz ist um 244 auf 54.093 angestiegen und auch die Zahl der Mehr-familienhäuser wächst kontinuierlich. So lassen sich in Kürze die aktuellen Struk-turdaten 2016 der Stadt Lingen zusammenfassen. Oberbürgermeister Dieter Krone und die Demografiebeauftragte Kirsten Vogler stellten diese kürzlich in einem Pressegespräch vor.

Dass Lingen attraktiv sei, lasse sich beispielsweise an der weiterhin wachsenden Einwohnerzahl festmachen, berichtete Oberbürgermeister Dieter Krone. Der Grund dafür liege in erster Linie in Wanderungszuwächsen. „Unternehmen wie Rosen, EMP oder auch Krone investieren am Standort und stellen ein“, so das Stadtoberhaupt. „Neue Mitarbeiter, die natürlich auch hier ihren neuen Lebensmittelpunkt finden.“ Auch die Geburtenrate in der Stadt steige leicht an, was ein Indiz für die Familienfreundlichkeit in der Stadt sei. „45 Prozent der Lingener sind verheiratet, 40 Prozent ledig und sieben Prozent geschieden oder verwitwet“, so Dieter Krone.

„Insbesondere die Hauptwohnsitze sind für unsere Stadt entscheidend, wenn es um die Schlüsselzuweisungen oder auch den Finanzausgleich geht“, erklärte der Oberbürgermeister. Insofern sei er froh, dass sich die Bevölkerungszahl nach wie vor sehr positiv entwickle. Rund 4.000 ausländische Mitbürger aus 107 Nationen leben in Lingen, berichtete der Oberbürgermeister.
Was die Genehmigungen von Einfamilien- und Mehrfamilienwohnhäuser angehe, so gehe der Trend deutlich zu Mehrfamilienhäusern in der Stadt. „Wir sind uns sehr bewusst, dass die Nachfrage nach Wohnraum nach wie vor sehr groß ist“, erklärte Dieter Krone. Deshalb werde die Stadt Lingen auch weiterhin Wohnbaugebiete entwickeln, so beispielsweise in Kürze 75 Bauplätze alleine in Brögbern. „Doch wir wollen auch Wohnraum für Bürger mit kleinem Geldbeutel schaffen und werden deshalb beispielsweise mit Hilfe der Wohnungsbaugenossenschaft bezahlbaren Wohnraum für Bezieher geringer Gehälter schaffen“, so der Ober-bürgermeister abschließend.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.