veröffentlicht am 17.07.2017

„Treffpunkt Wirtschaft“ in Baccum

 
Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone nutzte zum dritten Mal innerhalb eines halben Jahres die Gelegenheit, um im Rahmen der neuen Reihe „Treffpunkt Wirtschaft“ in den direkten Austausch mit rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmern vor Ort zu gehen. Vor kurzem fand das Unternehmensgespräch im Ortsteil Baccum statt. Zuvor hatte Krone bereits die Unternehmen aus Bramsche und Brögbern zu ähnlichen Austauschen eingeladen.

Zu Gast in den Räumlichkeiten des Steuerberatungsbüros Knollenborg & Partner stellte der Oberbürgermeister gemeinsam mit dem Team der Wirtschaftsförderung unter der Leitung von Ludger Tieke die Schwerpunkte der aktuellen und zukünftigen Entwicklungen im Ortsteil Baccum dar. Dabei kamen Wohnbauentwicklungen ebenso zur Sprache, wie auch die Entwicklungen in der Ortsmitte und dem Gewerbegebiet G.U.T.. Weiterhin thematisiert wurden die unterschiedlichsten Aktivitäten der Wirtschaftsförderung zur Fachkräftegewinnung und zur Unterstützung der betrieblichen Digitalisierung sowie verschiedene Fördermöglichkeiten bei gewerblichen Investitionen. Zu den einzelnen Themen stellte die Wirtschaftsförderung Infomaterial zur Verfügung.

Den Unternehmen wurden unter anderem eine Teilnahme an der jobmesse emsland und der im September stattfindenden Abimesse zur Bewältigung der Fachkräftesuche nahegelegt. „Auch für kleinere Betriebe ist das eine hervorragende Chance, Fachkräfte auf sich aufmerksam zu machen und die Mitarbeiter von morgen zu akquirieren“, appellierte Wirtschaftsförderer Ludger Tieke an die Anwesenden.

Im offenen Austausch gingen die städtischen Vertreter zusammen mit Ortsbürgermeister Karl Storm anschließend auch auf zahlreiche Fragen und Anregungen der ansässigen Baccumer Unternehmen ein. Zum einen interessierten sich die Anwesenden für die Nahversorgung im Ortsteil Baccum, die mit einem Lebensmittelmarkt, dem neuen Ladengeschäft „Watt vor Ort“ mit der Deutschen Post und vorhandenen Hausärzten derzeit erfolgreich aufrechterhalten wird. Zum anderen wurde auch auf konkrete Fragestellungen eingegangen, wie die Straßenführung für den Begegnungsverkehr in einem Gewerbegebiet oder die Integration von Flüchtlingen in ein Arbeitsverhältnis. Die Wirtschaftsförderung hat die Unterstützung und Begleitung dieser Anliegen im Sinne der Unternehmen zugesichert.

Oberbürgermeister Dieter Krone sprach den anwesenden Unternehmen zum Abschluss seinen Dank aus: „Sie und ihre Unternehmen tragen sehr positiv zum starken Wirtschaftsstandort Lingen bei.“ Auch in Zukunft soll diese erfolgreiche Kommunikationsplattform „Treffpunkt Wirtschaft“ dazu genutzt werden, den Austausch mit den Unternehmen in den Ortsteilen und Gewerbegebieten zu vertiefen.
 



Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., o.A., o.A., o.A.