veröffentlicht am 14.07.2017

ROSEN Gruppe holt FIRST® LEGO® LEAGUE ins Emsland

 

Spannender Wettbewerb für LEGO-Begeisterte Schülerinnen und Schüler

 
Die ROSEN Gruppe in Lingen (Ems) wird am 25. November erstmalig Ausrichter der FIRST® LEGO® League (FLL) sein. Das Unternehmen hat sich erfolgreich um eine Regionalpartnerschaft für die Region Emsland beworben. Norbert Faulhaber, Geschäftsführer der ROSEN Technology and Research Center GmbH dazu: „Als Technologieunternehmen engagieren wir uns dafür, die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik zu fördern – insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Die Regionalpartnerschaft ermöglicht es den LEGO – Begeisterten Schülern, direkt vor Ort an so einem spannenden Wettbewerb teilzunehmen. Das gab es noch nie – ein echter Erfolg für die Region und die ROSEN Gruppe in Lingen.“

Wettbewerb und Aufgaben der FLL 2018 bei ROSEN in Lingen (Ems)

Der Wettbewerb, bei dem sich die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ein Halbfinale in Europa qualifizieren können, findet am 25. November 2017 von 9 bis 18 Uhr im Innovation Center der ROSEN Gruppe am Standort Lingen (Ems) statt. An diesem Tag werden bis zu zwölf verschiedene Teams in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. Die Roboter müssen Aufgaben auf einem Spielfeld lösen, die Teams stellen im Vorfeld erarbeitete Projektarbeiten vor, ein Designkomitee bewertet die Lego Mindstorms und auch die Zusammenarbeit innerhalb des Teams fließt in die Gesamtwertung mit ein. Die Jury besteht sowohl aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ROSEN Gruppe, als auch aus externen Juroren.

Um die Roboter richtig auf den Wettkampf vorzubereiten, bekommen alle Teams ab August ein Paket mit den Aufgaben, dem Spielfeld und verschiedenen Aufgaben, die der Roboter bewältigen muss, zugeschickt. Dabei ist das übergeordnete Wettbewerbsthema in diesem Jahr „Hydro Dynamics“. „Im Rahmen der FIRST® LEGO® League können sich die Jugendlichen ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. So erleben sie die Themenbereiche Naturwissenschaft und Technik auf eine völlig neue Art und Weise in einem offenen Umfeld. Wir freuen uns, sie dabei unterstützen zu können“, führt Norbert Faulhaber weiter aus.

Teilnahme nur noch für wenige Teams möglich

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler von neun bis 16 Jahren, die sich in Gruppen von drei bis zehn Mitgliedern zusammenfinden. Maximal zwölf Mannschaften können am Regionalwettbewerb teilnehmen. Die ersten Teams haben sich bereits für die Teilnahme angemeldet – die Hälfte der Plätze ist bereits vergeben. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der FIRST® LEGO® League und ist bis zum 13. Oktober möglich, sofern noch Plätze für die Veranstaltung verfügbar sind.
 
Datum: 25. November
Uhrzeit: 9 bis 18 Uhr
Eintrittspreis: Kostenlos


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.