Veranstalter
EUROPE DIRECT Lingen/Emsland Ingrid Kawlowski
Am Pulverturm 3
49808 Lingen
Tel. 0591 91202-804
Veranstaltungsort
Lingen Lingen (Ems)
veröffentlicht am 11.08.2017

Hier hilft Europa – Info-Radtour zu EU-Projekten in Lingen

 
Im Rahmen der Reihe „Hier hilft Europa“ lädt das Europe Direct Information Center (EDIC) der VHS Lingen am 23. August (Mi., ab 13 Uhr) zur dritten Info-Tour zu EU-Projekten in Lingen ein. Bei dieser Fahrradtour erfahren die Teilnehmer unter fachkundiger Führung vor Ort, wie die Europäische Union Kommunen in den Bereichen Bildung, Gesellschaft und Umweltschutz vor Ort unterstützt. Organisiert wird die Tour in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachbereichen der Stadt Lingen. Die Tourenleitung übernimmt Dr. Andreas Eiynck vom Emslandmuseum.

„Als wir auf Anfrage des EDIC die EU-Projekte in Lingen zusammenstellten, haben wir wieder einmal gemerkt, wie vielfältig die Programme der EU auch
in unserer Kommune wirken“, berichtet Sandra Prekel von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lingen. Darunter sind Leuchtturmprojekte, wie die Sanierung der Hallen I und II des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes als Standort für den Campus Lingen, aber auch Umweltschutzprojekte, wie die aktuelle energetische Sanierung der Overbergschule. So lassen sich CO2-Immissionen nachhaltig verringern. Auch der wichtige Hochwasserschutz fällt letztlich in diesen Bereich. So wurde der Bau der neuen Emsdeiche und des Sperr- und Schöpfwerkes am Mühlenbach maßgeblich aus EU-Mitteln finanziert. Dieses preisgekrönte technische Bauwerk wird von Tiefbauamtsleiter Georg Tieben erläutert. Dank der Millionen aus Brüssel ist die Lingener Innenstadt damit nach menschlichem Ermessen vor den Hochwassern der Ems geschützt.

Einen ganz eigenen Bereich bilden die Mittel für den ländlichen Raum aus dem LEADER-Programm der EU. Hiervon haben fast alle Lingener Ortsteile bereits profitiert, etwa bei der Sanierung von Heimathäusern, der Neugestaltung von Ortskernen oder der Schaffung von Streuobstwiesen. Ausgewählt für die Tour haben die Planer die Baccumer Mühle als Freizeitstätte der Reformierten Kirchengemeinde Lingen sowie die Ökumenische Mitte in Ortsteil Baccum. In der stimmungsvollen Umgebung der Mühle mit den malerischen Teichanlagen wird auch die Kaffeepause eingelegt.

Die rund 20 Kilometer lange Fahrradrundfahrt beginnt um 13 Uhr am Neuen Rathaus und endet gegen 18 Uhr in der Lingener Innenstadt. Wegen begrenzter Teilnehmernehmerzahl ist eine Voranmeldung bei der VHS Lingen erforderlich (Tel. 0591-912020).


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), Bildarchiv Emslandmuseum Lingen, Bildarchiv Emslandmuseum Lingen, Bildarchiv Emslandmuseum Lingen