veröffentlicht am 03.02.2012

Führerschein gegen Jahreskarte

 

Stadt Lingen belohnt die freiwillige Abgabe des Führerscheins

 
Ein Jahr freie Fahrt im Lingener Stadtgebiet erhalten ab sofort alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer ab 80 Jahren. Einzige Bedingung: Sie geben freiwillig ihren Führerschein ab. „Damit wollen wir vor allem die Senioren ansprechen, die selbst spüren, dass sie unsicher im Straßenverkehr geworden sind“, sagte Oberbürgermeister Dieter Krone. Den Anstoß zu der Aktion hatte die SPD-Fraktion gegeben.

Das Angebot gilt für Senioren ab 80 Jahren aus dem Bereich der Stadt Lingen. Diese geben ihren Führerschein endgültig im Bürgerbüro der Stadt Lingen ab und beantragen parallel das persönliche Jahresabonnement. Mit dieser „Seniorennetzkarte“ können die Inhaber ein Jahr lang alle Busse der Verkehrsgemeinschaft Emsland-Süd im Stadtgebiet Lingen nutzen. Der Gegenwert der Karte beträgt 273 Euro.
 
„Gerade durch den Lili-Bus können wir ein entsprechend gut ausgebautes Netz im Stadtgebiet anbieten“, sagte Dieter Krone. Senioren seien dadurch in der Stadt nicht mehr unbedingt auf ein Auto angewiesen. „Ich möchte diejenigen, die sich angesprochen fühlen, auffordern, von dem Angebot Gebrauch zu machen“, so Oberbürgermeister Dieter Krone abschließend.
 
Wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, dann drucken Sie sich bitte den Antrag und die Verzichtserklärung aus und geben diese zusammen mit einem Lichtbild im Bürgerbüro der Stadt Lingen (Ems) ab.


(Fotos v.o.n.u.: o.A.)